Samstag, 09.02.2008

Fußball

Diego dementiert Wechsel-Gerüchte

Bremen - Werder Bremens Fußball-Profi Diego hat mit einem Dementi auf Meldungen reagiert, wonach er an einem Wechsel zu Juventus Turin interessiert sei. Italienische Sportzeitungen hatten über das angebliche Wechselinteresse des brasilianischen Nationalspielers berichtet.

Werder, Bremen, Diego
© Getty

"Dieser Satz ist frei erfunden", erklärte Diego auf der Homepage des Bundesliga-Clubs. Der Bremer Mittelfeldregisseur war nach dem Länderspiel Irland - Brasilien von italienischen Journalisten auf das angebliche Interesse von Juventus Turin an seiner Person angesprochen worden.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Fühle mich in Bremen wohl"

"Ich habe gesagt, dass ich davon gehört habe und dass es toll ist, wenn ein solcher Club Interesse hat, aber dass ich mich in Bremen sehr wohl fühle, mich voll auf Werder konzentriere und einen Vertrag bis 2011 habe, den ich erfüllen werde". erklärte Diego. Er hatte den Kontrakt in Bremen erst vor wenigen Monaten verlängert.

Die Bremer Vereinsführung bewertete die Aussage des Brasilianers vor dem Bundesliga-Schlagerspiel beim FC Bayern München an diesem Sonntag als positiv. "Das ist exakt das, was wir von ihm bisher auch gehört haben. Und wir haben uns in Bezug auf Diego ja schon länger klar positioniert. Wir werden mit ihm auch in Zukunft zusammenarbeiten und mit niemandem über einen Transfer sprechen", erklärte Geschäftsführer Klaus Allofs.

Kein Problem für München

Laut Diego stören die Berichte über seinen angeblichen Flirt mit Juventus nicht die Vorbereitung auf das Spiel in München.

"Wir sind doch alle Profis und wissen, was in diesem Geschäft los ist. Das gute Spiel mit der brasilianischen Nationalmannschaft hat mir Selbstvertrauen gegeben. Ich fühle mich zu 100 Prozent fit und bin für Sonntag optimistisch", sagte der Bremer Spielgestalter.

Sein Kollege Ivan Klasnic sagte nach einer individuellen Laufeinheit für das Bayern-Spiel ab. "Ich fühle mich besser, aber für Sonntag reicht es nicht", erklärte der kroatische Stürmer.

Das könnte Sie auch interessieren
Ricardo Rodriguez fällt im Relegationsrückspiel gegen Eintracht Braunschweig aus

Relegation: Wolfsburg auch in Braunschweig ohne Rodríguez

Ralph Hasenhüttl hat sich mit RB Leipzig als Aufsteiger direkt für die Champions League qualifiziert

Hasenhüttl will "um die fünf Neue mit richtig Qualität"

Marco Reus spielt seit 2012 für Borussia Dortmund

BVB-Pechvogel Reus mit Kreuzband-Teilriss


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.