Bundesliga

HSV empfängt den Angstgegner

SID
Freitag, 01.02.2008 | 16:43 Uhr
Fußball, Bundesliga, Hannover, Hamburg
© DPA
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Bröndby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

München - Nach sechs Wochen ist die Schonzeit ebenso vorbei wie die Möglichkeit, den Kader auszudünnen oder zu verstärken. Für die Abstiegskandidaten beginnt der Überlebenskampf, während die Top-Klubs nach Europa schielen. Der Ball rollt wieder (Sa., ab 15.30 Uhr im SPOX-LIVE-TICKER und bei Premiere).

Energie Cottbus - Bayer Leverkusen 

Cottbus setzt auf Fluktuation, Leverkusen auf Kontinuität. Anders als die Gäste, die in der Winterpause als einziger Klub auf Einkäufe verzichteten, schlug der Tabellen-17. auf dem Transfermarkt mächtig zu: Sechs Neuzugänge sollen die Lausitzer, die ohne Rangelow antreten, vor dem Abstieg bewahren.

Die letzten drei Hinrunden-Spiele mit sieben Punkten machen Hoffnung. Trotz bedenklicher Testspiel- Ergebnisse sprach Bayer-Coach Skibbe von einer guten Vorbereitung. (Heimbilanz: 1-1-2, 6:7 Tore)

Karlsruher SC - 1. FC Nürnberg 

Über 40 Jahre liegt der letzte Nürnberger Bundesliga-Sieg beim KSC zurück. Hoffnungsträger Koller soll helfen, diesen Fluch zu besiegen. Den Franken bereitet die Auswärtsschwäche Kopfzerbrechen: Fünf Niederlagen in der Fremde nacheinander vergrößerten die Sorgen.

Sturmpartner Saenko fehlt jedoch (Oberschenkel). Dagegen ließen die Badener in den vergangenen fünf Heimspielen nur drei Gegentore zu. Spekulationen über mögliche Wechsel von Leistungsträgern könnten den Aufschwung beim Aufsteiger gefährden. (Heimbilanz: 7-5-3, 23:16 Tore)

MSV Duisburg - Borussia Dortmund 

Die Borussen sinnen auf Revanche. An die Heimniederlage zum Saisonstart, als der Aufsteiger den hochgehandelten Revierclub demütigte, erinnern sie sich ungern. Doch die Chancen stehen gut: Denn nirgends gewinnt sich leichter als beim MSV, der bereits sieben Heimschlappen hinnehmen musste.

Nicht zuletzt deshalb verpflichtete das Schlusslicht in der Winterpause fünf neue Spieler. Beim BVB gibt Rukavina sein Bundesliga-Debüt. (Heimbilanz: 9-8-6, 37:36 Tore)

Hamburger SV - Hannover 96 

Hannover 96 erwies sich zuletzt als unbequemer Gast. Nur zwei Punkte holte der HSV aus den vergangenen vier Heimspielen. Doch der souveräne Pokalsieg in Essen sorgt beim Tabellendritten für Rückenwind: Schließlich ist der HSV neben Bayern München der einzige Klub, der noch immer auf drei Hochzeiten tanzt.

Hannover hat sich viel vorgenommen: Die 1:5-Schlappe im letzten Hinrundenspiel bei Energie Cottbus sorgte für Verstimmung. (Heimbilanz: 11-3-5, 34:24 Tore)

Hertha BSC Berlin - Eintracht Frankfurt 

Eine Transfer-Offensive in der Winterpause sorgt bei beiden Klubs vor der Rückrunde für Optimismus. Nach 20 Punkten und Platz 12 will Hertha in der zweiten Halbserie Gas geben. Von den Neuzugängen wird wohl nur der brasilianische Angreifer Raffael in der Startelf stehen.

Kapitän Friedrich muss wegen Achillessehnenproblemen pausieren. Frankfurts Coach Funkel überlegt, mit Caio, Fenin und Mantzios gleich drei neue Spieler einzusetzen. (Heimbilanz: 16-2-4, 45:22 Tore)

Arminia Bielefeld - VfL Wolfsburg 

Mit dem Pokal-Erfolg gegen Schalke im Rücken, dem Schweizer Benaglio im Tor und fünf weiteren Neuverpflichtungen wollen die Wolfsburger dem grauen Mittelmaß entkommen. Verzichten muss Trainer Magath auf Costa (Rippenbruch).

Die Bielefelder beschränkten sich auf die Verpflichtung von Ersatzkeeper Heinen. In sechs Bundesliga- Heimpartien konnte die Arminia, bei der Eigler nach der Pokal- Zwangspause wieder fit ist, nur einmal (2002/03) gewinnen. (Heimbilanz: 1-2-3, 2:4 Tore)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung