Freitag, 29.02.2008

Bundesliga

DFL schickt TV-Vertrag an Bundeskartellamt

Hannover/Frankfurt/Main - Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat den kompletten TV-Vertrag mit der Kirch-Tochter KF 15 zur Überprüfung an das Bundeskartellamt geschickt.

Nach DFL-Angaben wurden die Unterlagen per Kurier an die Bonner Behörde gesandt. Die Wettbewerbshüter wollen das neue Modell für die Zentralvermarktung der Medienrechte der Bundesliga und 2. Liga ab der Spielzeit 2009/2010 untersuchen.

Bei der Prüfung des Sechsjahresvertrages mit einem Gesamtvolumen von drei Milliarden Euro geht es unter anderem um die Absicht der DFL, den Verwertern bei den Pay-TV-Rechten zukünftig fertig produzierte Beiträge für die Live-Übertragungen zur Verfügung zu stellen. Der derzeitige Pay-TV-Partner Premiere hat dieses Verfahren abgelehnt.

Das könnte Sie auch interessieren
Pierre-Emerick Aubameyang hat den BVB angeblich um seine Freigabe gebeten

Medien: Aubameyang bittet BVB um Freigabe

Torsten Lieberknecht glaubt weiter an die Bundesliga

Lieberknecht: "Vielleicht ganze Saison am Arsch"

Mario Gomez erzielte den einzigen Treffer im Relegations-Hinspiel

Wolfsburg nach Elfer-Wirbel im Vorteil


Diskutieren Drucken Startseite
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.