Bundesliga

DFL schickt TV-Vertrag an Bundeskartellamt

SID
Freitag, 29.02.2008 | 17:52 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Hannover/Frankfurt/Main - Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat den kompletten TV-Vertrag mit der Kirch-Tochter KF 15 zur Überprüfung an das Bundeskartellamt geschickt.

Nach DFL-Angaben wurden die Unterlagen per Kurier an die Bonner Behörde gesandt. Die Wettbewerbshüter wollen das neue Modell für die Zentralvermarktung der Medienrechte der Bundesliga und 2. Liga ab der Spielzeit 2009/2010 untersuchen.

Bei der Prüfung des Sechsjahresvertrages mit einem Gesamtvolumen von drei Milliarden Euro geht es unter anderem um die Absicht der DFL, den Verwertern bei den Pay-TV-Rechten zukünftig fertig produzierte Beiträge für die Live-Übertragungen zur Verfügung zu stellen. Der derzeitige Pay-TV-Partner Premiere hat dieses Verfahren abgelehnt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung