Donnerstag, 07.02.2008

Bundesliga

Club geht vor Kellerduell in Trainingslager

Nürnberg - Mit einem Kurz-Trainingslager will sich der 1. FC Nürnberg auf das Kellerduell gegen Hansa Rostock vorbereiten. Die Franken werden am Freitag ins niederbayerische Bad Gögging aufbrechen, kündigte Club-Trainer Hans Meyer an.

Nürnberg, Training, Meyer
© Getty

"Die Mannschaft muss in der Lage sein, sich aus dieser Situation zu befreien - nicht unbedingt mit Klasse, aber mit Charakter", ermahnte Meyer seine Profis vor seinem 75. Bundesliga-Spiel auf der Trainerbank der Franken.

Allerdings plagen Meyer vor dem Abstiegsduell Personalsorgen. Wer für den nach seiner Gelb-Roten Karte gesperrten Andreas Wolf in die Innenverteidigung rücken wird, ließ Meyer am Donnerstag offen.

Kluge, Galasek und Misimovic fast fit 

"Für alle drei spricht genug, hinter allen dreien stehen aber auch Fragezeichen", sagte der Trainer zu den Kandidaten Glauber, Neuzugang Jacques Abardonado und Michael Beauchamp. Hinter dem Einsatz von Marco Engelhardt steht wegen einer Zerrung im Gesäßmuskel ein Fragezeichen: "Es entscheidet sich am Freitag", sagte Meyer.

Grünes Licht zeichnet sich bei dem wegen einer Mittelfußprellung angeschlagenen Mittelfeldakteur Peer Kluge ab. "Bei Peer kann man hoffen, dass sich seine Lage bis Samstag weiter verbessert", sagte Meyer. Entwarnung gab es bereits bei Kapitän Tomas Galasek nach überstandener Bauchmuskelzerrung, Antreiber Zvjedzan Misimovic ist nach seinen Leistenproblemen ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Julian Nagelsmann bleibt noch mindestens eine Saison bei Hoffenheim

Nagelsmann: Nächstes Jahr TSG und dann?

Emre Mor kann sich vorstellen, in Spanien zu spielen

Mor: "Eines Tages das Real-Trikot tragen"

Jeremy Toljan weckt international Begehrlichkeiten

Chelsea beobachtet Hoffenheims Toljan


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 27. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.