Vom Pokalsieger zum Rentner

Chronologie von Meyers Amtszeit

SID
Dienstag, 12.02.2008 | 11:55 Uhr
Fußball, Bundesliga, Meyer, Nürnberg
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Nürnberg - Retter, Pokalsieger und jetzt Rentner: seit November 2005 hatte Hans Meyer das Traineramt beim 1. FC Nürnberg inne. Hier die Stationen seiner Amtszeit:

09.11.2005: Hans Meyer wird Nachfolger von Wolfgang Wolf und übernimmt das Traineramt beim Bundesliga-Schlusslicht 1. FC Nürnberg.

13.05.2006: Nach beeindruckender Aufholjagd beenden die Franken die Bundesliga-Saison als Achte.

05.02.2007: Der 1. FC Nürnberg verlängert den Vertrag mit Meyer bis ins Jahr 2009.

19.05.2007: Nürnberg beendet die Saison auf Platz sechs - und schafft mit dem Einzug in den UEFA-Pokal nach fast 40 Jahren die Rückkehr auf die europäische Fußball-Bühne.

26.05.2007: Mit dem 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen den deutschen Meister VfB Stuttgart holt Nürnberg erstmals seit 45 Jahren wieder den DFB-Pokal.

20.12.2007: Mit dem 3:1-Sieg beim griechischen Verein AE Larissa macht Nürnberg überraschend den Einzug in die Runde der letzten 32 im UEFA-Pokal perfekt.

09.02.2008: Beim 75. Spiel von Meyer auf der Club-Bank reicht es vor heimischen Publikum im Kellerduell gegen Hansa Rostock nur zu einem mageren 1:1.

11.02.2008: Der Tabellen-16. der Bundesliga gibt die Entlassung von Meyer bekannt und bestätigt das Interesse an Nachfolger Thomas von Heesen. Meyer hatte schon vorher erklärt, dass Nürnberg seine letzte Trainer-Station sei.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung