Fussball

Dortmund bangt um Einsatz von Kovac

SID
Kovac, Robert, Dortmund, BVB
© Getty

Dortmund - Borussia Dortmund bangt vor dem Revierderby gegen den FC Schalke 04 um den Einsatz von Robert Kovac.

Wegen einer Schulterverletzung, die er sich beim 0:3 der kroatischen Nationalmannschaft im Testspiel gegen die Niederlande zugezogen hatte, musste sich der Manndecker einer Kernspinuntersuchung unterziehen. Erst nach dem Abschlusstraining wollte BVB-Trainer Thomas Doll entscheiden, ob Kovac im Kader steht. "Ich hoffe, dass er spielen kann. Er muss wohl auf die Zähne beißen", sagte Doll.

Dagegen erwiesen sich Dolls Sorgen um Dede als unbegründet. Der von einer Oberschenkelverletzung genesene Linksverteidiger überstand die Übungseinheit problemlos. "Er kann spielen", sagte Doll.

Der Coach ließ offen, wer an der Seite von Mladen Petric stürmen soll. Viel spricht dafür, dass sich Alexander Frei nach langer Verletzungspause erneut mit einem Platz auf der Bank begnügen muss. Als erste Wahl gilt Diego Klimowicz. Er hatte sich beim 3:3 in Duisburg als zweifacher Torschütze für einen Einsatz in der Startformation empfohlen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung