Bochums Coach Koller mit Ono als "Edeljoker"

SID
Donnerstag, 07.02.2008 | 15:31 Uhr
Ono, Shinji
© DPA
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bochum - Bochums Trainer Marcel Koller wird im Heimspiel der gegen Energie Cottbus an der in Bremen mit 2:1 siegreichen Elf festhalten.

Somit wird dem japanischen Neuzugang Shinji Ono, der im Spiel gegen Werder die Wende einleitete, erneut die Rolle als "Edeljoker" zukommen. "Er könnte zwar 90 Minuten spielen. Aber er ist mir zu wichtig, als dass ich etwas riskieren möchte", sagte VfL-Coach Koller. Ono hat nach einer Verletzung noch leichten Trainingsrückstand.

Koller warnte seine Profis nach dem ersten Bundesliga-Erfolg in Bremen davor, das Heimspiel gegen den Tabellen-Vorletzten aus der Lausitz als Selbstläufer zu betrachten. "Das wird ein ganz anderes Spiel. Überheblichkeit wäre der falsche Ansatz", sagte er.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung