Vor dem Spiel gegen Aberdeen

Bayern bangt weiter um Ribéry-Einsatz

SID
Dienstag, 19.02.2008 | 15:43 Uhr
Bayern, München, Uefa Cup, Ribery
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

München - Bayern München bangt vor dem UEFA-Pokal-Rückspiel gegen den FC Aberdeen (ab 18.45 Uhr als LIVE-VIDEO bei SPOX.com) weiter um Franck Ribery.

Nach seinem Muskelfaserriss musste der französische Fußball-Nationalspieler erneut auf das Mannschaftstraining beim deutschen Rekordmeister verzichten. 

Sein Einsatz im Zwischenrunden-Rückspiel gegen den schottischen Club in der Allianz Arena ist fraglich. "Es wird sehr, sehr eng", teilte Bayerns Assistenztrainer Michael Henke auf der Club-Homepage mit. Die Abwehrspieler Martin Demichelis und Breno fallen dagegen definitiv aus.

Ribéry absolvierte zwar intensive Übungen mit Reha-Trainer Thomas Wilhelmi, eine Rückkehr ins Mannschaftstraining wäre aber frühestens einen Tag vor der Partie möglich. "Wir wollen kein Risiko eingehen", sagte Henke.

Trainingspause für Schweinsteiger 

Zé Roberto bestritt nur ein reduziertes Trainingsprogramm. Wegen Schmerzen an der Wade legte Bastian Schweinsteiger eine Trainingspause ein. "Eine reine Vorsichtsmaßnahme", versicherte Co-Trainer Henke. Dem Einsatz von Schweinsteiger und Ze Roberto in der Partie gegen den Tabellen-Achten der schottischen Premier League steht aber nichts im Wege.

Dagegen fällt Innenverteidiger Demichelis definitiv aus. Der Argentinier laboriert an einem Muskelfaserriss in der Wade und wird noch rund zehn Tage pausieren müssen. Auch Winter-Neuzugang Breno bleibt nach überstandener Magen-Darm-Infektion wohl nur die Zuschauerrolle. Der 18-jährige Brasilianer hat wieder mit leichtem Training auf dem Fahrrad-Ergometer begonnen. 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung