Ribery fällt drei Wochen aus

Wer ersetzt den König?

Von Thomas Gaber
Mittwoch, 06.02.2008 | 17:10 Uhr
ribery, kroos
© Imago
Advertisement
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

München - Der Superstar muss passen. Franck Ribery wird beim Topspiel seiner Bayern gegen Werder Bremen (So., 17 Uhr im SPOX-TICKER und bei Premiere) nicht auflaufen.

"Er hat im Spiel gegen Rostock einen Muskelfaserriss erlitten und fällt drei Wochen aus", sagte Bayern-Coach Ottmar Hitzfeld dem "DSF" nach dem Training am Mittwoch. "Wir werden alles unternehmen, damit er möglichst schnell wieder fit ist." Fürs Werder-Spiel wird's schon mal nicht reichen.

Das wirft eine zentrale Frage auf. Wer wird Ribery ersetzen? Hitzfeld blieb am Mittwoch eine Antwort schuldig. Sich jetzt schon festzulegen würde auch keinen Sinn machen. Zwei der vier potentiellen Kandidaten bekommt Hitzfeld erst am Donnerstag wieder zu Gesicht. Bastian Schweinsteiger und Hamit Altintop sind mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Im Bayern-Training können sich Jan Schlaudraff und Toni Kroos für den vakante Stelle im Mittelfeld bewerben.

Schweinsteiger erste Alternative 

Die größten Chancen auf einen Einsatz hat aber Schweinsteiger. Er ist Hitzfelds erste Alternative für die Position im linken Mittelfeld, obwohl er seiner Form seit geraumer Zeit hinterläuft.

"Schweinsteiger hat wie Lahm und Podolski seit der WM 2006 einen Leistungsabfall verzeichnet", sagte Franz Beckenbauer der "Bild"-Zeitung. Das Testspiel gegen Österreich lief komplett an ihm vorbei (SPOX-Note 5) . Hinter Schweinsteiger scharren Schlaudraff und Altintop mit den Hufen.

Schlaudraff hat eine sehr gute Vorbereitung absolviert und will endlich spielen. "Mir ist egal, wo mich der Trainer hinstellt. Hauptsache ich spiele", sagt Schlaudraff, der im Sturm an Klose und Toni nicht vorbei kommt. Schlaudraff hat ähnliche Veranlagungen wie Ribery, schnelle Beine und ein Faible fürs Dribbling.

Kroos bereit für die Reifeprüfung 

Das hat auch Toni Kroos. Der 18-Jährige hat im Gegensatz zu Schweinsteiger die Erwartungen in dieser Saison absolut erfüllt und ist bereit für die Reifeprüfung. Kroos hat bei mehreren Kurzeinsätzen für Bayern im linken Mittelfeld gespielt. Seine Standards wären auf jeden Fall eine Bereicherung für Bayern.

"Etwas Besseres als ein Heimspiel gegen eine Topmannschaft wie Werder Bremen kann ihm nicht passieren", sagte Mario Basler der Münchner "az".

Am Dienstag vertrat Kroos Publikumsliebling Ribery schon mal glänzend und gab den Bayern-Fans Autogramme im großen Stil.

Die geringsten Chancen hat Altintop. Der Türke hat schon die Position im rechten Mittelfeld an Jose Ernesto Sosa verloren, der im Pokalspiel in Wuppertal (5:2) und beim 2:1 in Rostock seinen Job ordentlich erledigte. 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung