Samstag, 09.02.2008

Diegos Flirt mit Juve

"Inter? Ein Märchen!"

München - Selbst für (Ästhetik-)Fans, die nicht den Bremern die Daumen drücken, wäre es ein herber Verlust. Seit dem Sommer 2006 verzaubert Werder-Spielmacher Diego die Bundesliga mit seiner spielerischen Eleganz und Leichtigkeit.

Werder, Bremen, Diego
© Getty

Auch ein Ribery konnte ihm nicht die Show stehlen, wurde er doch von seinen Profikollegen zum besten Spieler der Hinrunde gekürt. Dribblings, Tricks und Tore von Werders Nummer 10 könnten jedoch bald der Vergangenheit angehören.

Zumindest, wenn man einem Interview Glauben schenkt, dass der Brasilianer mit der italienischen "Gazzetta dello Sport" geführt hat.

Darin verriet der bald 23-Jährige, dass er einem Wechsel zu Juventus Turin nicht abgeneigt sei. Inter Mailand scheint hingegen keine Chance zu haben: "An Inter ist nichts dran, das ist ein Märchen. Mit Juve wird die Sache hingegen schon konkreter."

"Nicht auf Konfrontationskurs"

Dass Diego nicht den Klose macht, stellte er aber auch schon mal klar: "Die Juve-Verantwortlichen müssen allerdings wissen, dass es mir in Bremen gefällt, und dass ich mit Werder nicht auf Konfrontationskurs gehen werde. In Bremen bin ich groß geworden und zudem habe ich Vertrag bis 2012."

Diego weiter: "Juve muss sich deshalb mit Werder an einen Tisch setzen und eine Einigung erzielen. Ich bin daran interessiert, nach Turin zu wechseln. Mit meinem Vertrag gäbe es keine Probleme."

Dementi vs. Aufnahmeband

Ein eindeutiges Bekenntnis - das Diego mittlerweile aber dementieren ließ.

Der zuständige "Gazzetta"-Redakteur besteht jedoch darauf, dass alle Zitate vom Mittelfeldspieler stammen und er diese auch auf Band als Beweis parat habe.

Dicke Ablöse winkt

Wie auch immer: Bei Werders Verantwortlichen dürften die Alarmglocken läuten. Diegos Marktwert wird von der Zeitung auf 35 Millionen Euro beziffert. Mit dieser Summe wäre Werder in der Lage, einen hochkarätigen Nachfolger an die Weser zu locken.

Das Interesse der Turiner am kleinen Spielgestalter ist nicht neu: "Sie haben mich seit meiner Zeit beim FC Santos beobachtet. Juve ist in Brasilien ein sehr populärer Verein. Sie haben mit Gianluigi Buffon den besten Torwart der Welt. Ich wünsche den Turinern, dass sie sich für die Champions League qualifizieren. Die Spieler von Weltformat wollen sich auf der größten Bühne präsentieren."

Auch Liverpool eine Option?

Doch auch in Spanien hat man die rasante Entwicklung des Bundesliga-Superstars wohlwollend registriert.

Real Madrids Trainer Bernd Schuster schwärmte bereits nach Diegos Leistung im Champions-League-Vorrundenspiel (1:2) im Santiago Bernabeu: "Er trägt die ganze Last des Bremer Spiels - und das mit einer ungeheuren Leichtigkeit. Dazu ist er auch noch torgefährlich."

Diese Leichtigkeit soll demnächst auch das Madrider Spiel beflügeln. "Real ist ein weiterer legendärer Klub. Wir werden sehen. In der Bundesliga fühle ich mich wohl und geschätzt. Aber ich bin bereit, mich in einer anderen Liga zu messen", meinte der 26-malige Nationalspieler dazu.

Darüber hinaus meldet die "Corriere dello Sport", dass auch Liverpool ins Rennen um Diego eingestiegen sei. Bremen muss sich also - wie so oft - auf den Verlust eines weiteren Leistungsträgers einstellen.

Jochen Tittmar

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.