Rostock - Bielefeld 1:1

Kein Sieger im Sturmspiel

SID
Samstag, 01.03.2008 | 17:30 Uhr
Fußball, Bundesliga, Rostock, Bielefeld
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Man City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Man United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Rostock - Die Luft im Kampf gegen den Abstieg wird für Arminia Bielefeld und Trainer Michael Frontzeck immer dünner.

Auch im sechsten Spiel unter seiner Leitung blieben die Ostwestfalen sieglos und kamen im Kellerduell beim FC Hansa Rostock nur zu einem 1:1 (0:0).

Vor 14.000 Zuschauern gingen die Gäste durch Christian Eigler (84.) in Führung (das Tor im SPOX-Replay), drei Minuten später markierte Fin Bartels mit einem Fallrückzieher den verdienten Ausgleich (das Tor im SPOX-Replay).

Bielefeld ist 15. und hat zwei Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Rostock steht auf Position 14. Im 400. Bundesliga-Spiel der Vereinsgeschichte investierten die Rostocker zwar viel ins Spiel, Produktives blieb in der ersten Halbzeit jedoch aus.

Für stürmische Aktionen sorgte über weite Strecken nur der kräftige Wind in der Rostocker DKB-Arena, ansonsten herrschte bei den Offensivspielern der Gastgeber Flaute. Zwingende Möglichkeiten der Hanseaten waren nicht zu notieren.

Elfmeter kläglich vergeben 

Das sah bei der Mannschaft von Trainer Michael Frontzeck, der sein Team im Gegensatz zur 0:2-Niederlage gegen Duisburg auf vier Positionen verändert hatte, ganz anders aus. Trotz vieler technischer Fehler und Mängeln im Spielaufbau kamen sie zu drei guten Möglichkeiten.

Die beste vergab Artur Wichniarek (17.), als er mit einem schwach geschossenen Foulelfmeter am guten Rostocker Torhüter Stefan Wächter scheiterte. Zuvor hatte der Rostocker Marc Stein Thorben Marx im Strafraum umgerissen.

In der 41. Minute war es erneut Wächter, der seine Mannschaft vor dem Rückstand bewahrte, als er einen Kopfball von Sibusiso Zuma mit einem Reflex entschärfte. Klasse parierte er zudem einen Schuss von Bernd Korzynietz (45.).

Kern trifft die Latte 

Die zweite Halbzeit begann mit dem ersten Ausrufezeichen der Rostocker Offensive. Einen Pass von Christian Rahn lupfte Enrico Kern
(48.) im Fallen aus zehn Metern an die Latte. Anschließend pegelte sich die Partie wieder auf schwachem Niveau ein, wobei Rostock die etwas bessere von zwei schlechten Mannschaften war.

Aufregung gab es in der 65. Minute als der Rostocker Bartels im Strafraum zu Fall kam und die Zuschauer Elfmeter forderten. Doch Schiedsrichter Peter Sippel (München) erkannte die Situation richtig und gab Bartels wegen einer Schwalbe die Gelbe Karte.

Zwei Minuten später stand erneut Rostocks Schlussmann Wächter im Mittelpunkt, als er einen Schuss von Andre Mijatovic parierte und damit die bis dahin erste Chance der Bielefelder in der zweiten Halbzeit entschärfte.  

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung