Bochum - Hannover 2:1

Ice, Ice, Bochum

SID
Freitag, 22.02.2008 | 22:30 Uhr
Fußball, Bundesliga, Bochum, Hannover, Sestak, Enke
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Live
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Bochum - Hannover 96 kann im Jahr 2008 einfach nicht gewinnen.

In einem Kampfspiel mit zahlreichen Fehlern unterlagen die vielfach ideenlosen Niedersachsen am Freitagabend mit 1:2 (0:1) beim VfL Bochum, der sich vor 19.902 Zuschauern mit dem vierten Heimsieg gegen 96 in Serie Luft im Abstiegskampf der Bundesliga verschaffte.

Die Tore für den couragierten Tabellen-Elften erzielten auf Vorarbeit des überragenden Stanislav Sestak der Hannoveraner Steven Cherundolo in der 30. Minute per Eigentor sowie Benjamin Auer (52.). Im fünften Spiel war er zum dritten Mal erfolgreich.

Für Hannover, das nun seit fünf Spielen sieglos ist und als Neunter im Liga-Mittelmaß zu versinken droht, traf Mike Hanke (47.), für den es der neunte Saisontreffer war.

Zu gleich drei Umstellungen war 96-Trainer Dieter Hecking gezwungen. Michael Tarnat, Vinicius und Arnold Bruggink ersetzten Valerien Ismael, Altin Lala und Szabolcs Huszti, der wegen muskulärer Probleme zum ersten Mal in dieser Saison aussetzen musste.

Ismael raus, Tarnat rein

Tarnat sollte die Abwehr nach der 0:3-Heimpleite gegen München stabilisieren, zumal der gegen die Bayern wegen Adduktorenproblemen ausgewechselte Routinier Ismael nicht dabei sein konnte.

Das klappte zunächst recht ordentlich. Mit Schwung und Selbstvertrauen übernahmen die Gäste die Regie, ohne allerdings zu zwingenden Chancen zu kommen.

Doch nach einer guten Viertelstunde kamen die kampfstarken und engagierten Bochumer besser ins Spiel - auch, weil sich Hannover das Leben mit zahlreichen Ungenauigkeiten und Fehlern selbst schwer machte. Trainer Marcel Koller ersetzte den gelbgesperrten Christoph Dabrowski durch Danny Fuchs und brachte den Japaner Shinji Ono erstmals von Beginn an. Für ihn musste Mimoun Azaouagh weichen.

Nach einer verpassten Möglichkeit (13.) sorgte Auer fünf Minuten später für einen ersten Warnschuss auf das Tor von Robert Enke. Nach Pass von Sestak prüfte er den 96-Keeper aus spitzem Winkel.

VfL mit Glück

Bochum blieb am Drücker und hatte nach einer halben Stunde das nötige Glück.

Ein langer Pass von Thomas Zdebel aus dem Anstoßkreis landete bei Sestak, der den Ball zwar nicht an Enke vorbei brachte. Doch der Abpraller traf Cherundolo am Oberschenkel und flog ins Tor ( Das Tor im SPOX-Replay).

"Es wird entscheidend sein, wie wir aus der Pause kommen", sagte Bochums Manager Stefan Kuntz. Er sollte recht behalten.

Denn die mit zwei neuen Stürmern (Vahid Hashemian und Benjamin Lauth) aus der Kabine gekommenen Niedersachsen schafften nach nur zwei Minuten durch Hanke auf Flanke von Vinicius das 1:1 (Das Tor im SPOX-Replay). 

Das Spiel schien gekippt zu sein, dachten die konsternierten Zuschauer. Doch der großartige Sestak hatte was dagegen, flankte auf Auer und bereitete so die erneute Führung vor (Das Tor im SPOX-Replay). Nach der fünften Gelben Karte fehlt der slowakische Nationalspieler nun allerdings gegen Bayer Leverkusen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung