Wolfsburg zittert sich zum Sieg

SID
Samstag, 02.02.2008 | 17:30 Uhr
Fußball, Bundesliga, Bielefeld, Wolfsburg
© Getty
Advertisement
La Liga
Sa13:00
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Primeira Liga
Live
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Premier League
Chelsea -
Stoke
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Everton (DELAYED)
Premier League
Watford -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Bielefeld - Der neue Trainer Michael Frontzeck wartet mit Arminia Bielefeld weiter auf seinen ersten Sieg. 

Drei Tage nach der Pokalpleite beim Zweitligisten Jena unterlagen die Ostwestfalen am Samstag zum Rückrundenauftakt der Bundesliga dem VfL Wolfsburg mit 0:1 (0:1). Vor 18.100 Zuschauern in der Bielefelder SchücoArena erzielte Grafite in der 27. Minute den Treffer zum hochverdienten Auswärtssieg der Niedersachsen.

Damit bleibt es zwischen Bielefeld und Wolfsburg bei einer schwachen Bilanz der Gastgeber: In sieben Heimspielen gab es bisher nur einen dreifachen Punktgewinn der Arminia, die trotz des neuen Chefcoaches immer mehr in Gefahr gerät. Wolfsburg dagegen kann sich mit 23 Punkten in Richtung des oberen Mittelfelds orientieren.

Bundesliga-Debüt für Benaglio 

Bielefeld begann agiler, ohne zwingend zu sein. Frontzeck musste auf insgesamt sechs Profis verzichten, Thorben Marx kam für den am Knie verletzten Petr Gabriel neu in die Mannschaft. Für Gabriel rückte dessen tschechischer Landsmann Radim Kucera aus dem Mittelfeld in die Innenverteidigung, Marx agierte zentral.

Von dem ehemaligen Berliner ging in der 12. Minute auch die erste Gefahr für das VfL-Tor aus, doch Torhüter Diego Benaglio klärte bei seinem Bundesliga-Debüt ebenso wie bei einem weiteren Schuss (14.).

Mit dem ersten durchdachten Angriff, dem allerdings ein Fehler des Bielefelders Markus Schuler vorausging, schaffte Cup-Viertelfinalist Wolfsburg dann die Führung: Marcelinho bediente den Argentinier Jonathan Santana und dessen Flanke köpfte der Brasilianer Grafite mit seinem 5. Saisontor ein.

Hasebe mit erstem Einsatz 

In wenig überzeugenden ersten 45 Minuten hatte Edin Dzeko für Wolfsburg (42.) noch eine vielversprechende Möglichkeit, scheiterte aber an Arminia-Keeper Mathias Hain.

Beide Trainer versuchten, die wenig überzeugenden spielerischen Darbietungen nach dem Wechsel positiv zu beleben. Bei Wolfsburg gab der Japaner Makoto Hasebe für Josue sein Bundesliga-Debüt, bei Arminia musste Jörg Böhme dem im Angriff stärkeren Christian Eigler weichen. Beim Pokal-Aus in Jena hatte Eigler wegen einer Oberschenkelverletzung noch pausieren müssen.

Doch die erste Chance des zweiten Durchgangs hatten die Gäste durch einen Grafite-Kopfball (49.), auch Dzeko (54.) hatte nach einer Santana-Flanke die Chance auf den zweiten Wolfsburger Treffer. Für Bielefeld ergab sich neun Minuten vor dem Ende durch Torjäger Artur Wichniarek die beste Möglichkeit, doch auch hier klärte Benaglio.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung