Verletzungssorgen bei Schalke und Bremen

Tropf statt Trainingsplatz

SID
Dienstag, 08.01.2008 | 12:44 Uhr
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Bremen/Gelsenkirchen - Während Werder Bremen die Reise ins Trainingslager nach Belek/Türkei ohne Mittelfeldspieler Carlos Alberto angetreten hat, musste Schalkes Kevin Kuranyi am selben Ort nur einen Tag nach seiner Ankunft an den Tropf angeschlossen werden werden.

Nach der Ankunft am Montagabend stellte Mannschaftsarzt Bernd Brexendorf bei dem 25-Jährigen eine Lungenentzündung fest. Das teilte der Klub am Dienstag auf seiner Internet-Seite mit.

Nach Schalke-Angaben war Kuranyi am Montagabend nach der Geburt seiner Tochter gemeinsam mit Club-Präsident Josef Schnusenberg in die Türkei gereist. Allerdings sei es ihm schon auf dem Flug sehr schlecht gegangen, da er die Tage zuvor bereits an einer fiebrigen Magen-Darm-Infektion litt.

Kuranyi wird zunächst mit Infusionen und Antibiotika behandelt und kann voraussichtlich in Belek nicht mehr mit der Mannschaft trainieren. "Kevin hat auch an Gewicht verloren. Wir müssen ihn hier erst einmal aufpäppeln", sagte Cheftrainer Mirko Slomka.

Albertos Probleme mit der Schilddrüse

Carlos Alberto war derweil mit einer Virusinfektion vom Weihnachtsurlaub aus der Heimat zurückgekehrt. Bei der Behandlung der Erkrankung in Bremen wurde dann auch noch eine Schilddrüsenfunktionsstörung festgestellt. Deshalb blieb Carlos Alberto zur weiteren Untersuchung und Therapie in Bremen.

"Dieser erneute Rückschlag war nicht zu erwarten. Wir hoffen, dass Carlos eventuell noch nachreisen kann", sagte Werders Geschäftsführer Klaus Allofs.

Der im Sommer für acht Millionen Euro von Fluminense Rio de Janeiro gekommene Mittelfeldspieler konnte die ihn gesetzten Erwartungen bislang vor allem aus Verletzungs- und Krankheitsgründen nicht annähernd erfüllen. Der 23-Jährige kam in der Bundesliga-Hinrunde lediglich zu zwei Kurzeinsätzen.

Unterdessen hat Werder ein weiteres Testspiel vereinbart. Der Tabellenzweite trifft am 25. Januar in Split auf den kroatischen Rekordmeister Hajduk Split. Die genaue Anstoßzeit wird nach Angaben des Vereins noch festgelegt. 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung