Bundesliga

HSV kann in diesem Jahr "etwas holen"

SID
Montag, 14.01.2008 | 14:28 Uhr
Rafael van der Vaart
© DPA
Advertisement
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Do19:00
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Sa16:00
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Super Cup
Sa21:00
Monaco -
PSG
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Di18:30
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Mi00:15
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Do02:45
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Fr02:45
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Fr20:45
Monaco -
Toulouse
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Sa16:00
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:15
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So17:00
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
So17:00
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
So17:00
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
So19:00
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Hamburg - Rafael van der Vaart sieht den Hamburger SV in der laufenden Saison als Titelkandidaten.

"Ich spüre, dass wir dieses Jahr etwas holen können", sagte der niederländische Nationalspieler in einem Gespräch mit dem Fachblatt "Kicker".

"Bayern und Bremen sind super Mannschaften, aber wir müssen da sein, wenn sie Fehler machen." Derzeit liegen die Hamburger mit vier Punkten Rückstand auf Bayern München und Werder Bremen an dritter Stelle.

Juventus weiterhin reizvoll

Van der Vaart befürchtet nicht, dass der HSV in der nächsten Saison in ein Leistungsloch fällt, wenn Trainer Huub Stevens und vermutlich auch er selbst den Verein verlassen.

"Nein, dass wird nicht passieren. Der HSV ist inzwischen in der Breite viel besser besetzt. Außerdem steht noch nicht fest, dass ich wirklich weggehe", sagte der Mannschaftskapitän.

Der italienische Rekordmeister Juventus Turin, der zuletzt als Interessent gehandelt wurde, sei reizvoll, meinte van der Vaart. Spätestens vor Beginn der Europameisterschaft im Juni in der Schweiz und Österreich will er Klarheit über seine Zukunft haben.

"Nicht allein am Typ festmachen"

Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler empfiehlt als Nachfolger für den scheidenden HSV-Trainer nicht unbedingt einen Disziplin-Fanatiker wie Huub Stevens.

"Mit seiner Arbeitsweise kommt er gut an, die Verbindung passt. Andererseits sollte man nicht vergessen, dass wir, abgesehen von einem halben Jahr, auch mit Thomas Doll Erfolg hatten, obwohl er ganz anders war. Ich denke, man kann das nicht allein am Typ festmachen", sagte van der Vaart.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung