Bundesliga

Schalker Özil unterschreibt Vertrag in Bremen

SID
Donnerstag, 31.01.2008 | 19:30 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Bremen - Wenige Stunden vor Schluss der Transferperiode hat Werder Bremen den 19 Jahre alten Junioren-Nationalspieler Mesut Özil vom Liga-Konkurrenten Schalke 04 verpflichtet.

Özil habe am Abend in der Geschäftsstelle der Grün-Weißen einen Vertrag bis zum 30.06.2011 unterschrieben, teilte Werder mit. Zuvor hatte der gebürtige Gelsenkirchener den medizinischen Check absolviert. Über die Ablösesumme wurde nichts bekannt.

Geschäftsführer Klaus Allofs sagte zum Abschluss der Gespräche: "Das war eine außergewöhnliche Gelegenheit, mit Mesut Özil einen 19-jährigen deutschen U 21-Nationalspieler unter Vertrag zu nehmen, der mit seinen technischen Fähigkeiten und seiner Schnelligkeit großes Potenzial für die Zukunft besitzt", sagte Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs. Cheftrainer Thomas Schaaf war froh über die Verpflichtung: "Wir haben mit ihm die Möglichkeit, uns im Mittelfeld weiter zu verbessern und dort noch variabler zu agieren."

Özil freut sich auf Herausforderung 

Özil, der bereits 30 Bundesligaspiele und 4 Champions-League-Einsätze für Schalke 04 bestritten hat, sieht für sich bei Werder große Möglichkeiten. "Werder gehört zu den Topklubs in Deutschland, ist immer oben mit dabei. Viele Spieler, die hierhergekommen sind, haben sich verbessert. Ich sehe für mich bei Werder die beste Möglichkeit, mich weiter zu entwickeln", sagt er, "ich freue mich sehr auf die Herausforderung."

Bei den Schalkern, bei denen Özil einen Vertrag bis 2009 besaß, war der Profi in Ungnade gefallen. Ein Wechsel zu einem anderen Klub war bisher vor allem an der von Schalke geforderten Ablösesumme gescheitert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung