Schalke verpflichtet Sanchez

SID
Donnerstag, 17.01.2008 | 17:27 Uhr
Fußball, Bundesliga, Schalke, Sanchez
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 hat die Verpflichtung von Vicente Sanchez unter Dach und Fach gebracht und damit seine Transferaktivitäten in der Winterpause wohl abgeschlossen.

Der 28 Jahre alte Stürmer unterschrieb bei dem Bundesligisten nach der medizinischen Untersuchung am Donnerstag einen Vertrag bis 30. Juni 2011. Der Nationalspieler aus Uruguay (26 Länderspiele/4 Tore) ist nach Albert Streit (Eintracht Frankfurt) und Ze Roberto (Botafogo Rio de Janeiro) der dritte Schalker Neuzugang in der Winterpause.

 "Ich habe von meinen uruguayischen Kollegen viel Positives über Schalke gehört. Der Verein zählt zu den größten in Europa. Hoffentlich kann ich hier zum Erfolg beitragen", sagte Sanchez nach seiner Unterschrift.

Sympathisch und beliebt 

"Vicente Sanchez war unser absoluter Wunschkandidat für den Angriff. Er ist schnell, dribbelstark und hat einen guten Torabschluss", beschreibt Manager Andreas Müller die Vorzüge des Angreifers. "Zudem ist er ein sympathischer Typ, der bei seinen Vereinen sehr beliebt war."

Laut Chef-Trainer Mirko Slomka passt der flexibel einsetzbare Angreifer gut ins taktische Konzept. "Er wird unser Tempospiel noch mehr beleben. Wenn man sich seine Quote anschaut, sieht man, wie abschlussstark er ist."

Am Mittwochabend hatte Müller den Angreifer, der mit komplettem Namen Vicente Martin Sanchez Bragunde heißt, vom Frankfurter Flughafen abgeholt und war mit ihm nach Gelsenkirchen gefahren, wo die Landsleute Carlos Grossmüller und Gustavo Varela dem Neuen die Integration erleichtern sollen.

Zuvor hatte sich Müller mit dem mexikanischen Klub Deportivo Toluca auf eine Ablösesumme von etwa einer Million Euro geeinigt. Der Kontrakt des Spielers in Mexiko wäre zum 30. Juni dieses Jahres ausgelaufen.

71 Tore mit links 

Am Freitag will Sanchez noch einmal zurück nach Mexiko reisen, um einige Formalitäten zu klären. Am Montag wird der Stürmer, der die Rückennummer 27 erhält, dann zurück in Gelsenkirchen erwartet. Am 25. Januar im Testspiel gegen den FC Basel in der Veltins-Arena will Schalke den Neuen erstmals den Fans präsentieren.

Nach mehreren Stationen in der Jugendzeit gab Sanchez 1998 beim uruguayischen Zweitligisten Institucion Atletica Sud America sein Debüt im Profifußball. Im Sommer 2000 schloss sich der Angreifer dem Erstligisten Tacuarembo an, ehe im Januar 2001 Nacional Montevideo den Linksfuß verpflichtete.

Dort wurde Deportivo Toluca auf ihn aufmerksam. Im Sommer 2001 wechselte der 1,70 m große Offensivmann zum achtmaligen mexikanischen Meister. Für die Mittelamerikaner erzielte Sanchez in 200 Ligaspielen 71 Tore und hatte damit großen Anteil an den beiden Meisterschaften (2002 und 2005).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung