Schalke bangt um Einsatz von Bordon und Krstajic

SID
Dienstag, 29.01.2008 | 11:03 Uhr
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 bangt vor dem DFB-Pokalspiel beim VfL Wolfsburg um den Einsatz der Abwehrspieler Marcelo Bordon und Mladen Krstajic.

Beide Profis konnten wegen muskulärer Probleme nicht trainieren. Trainer Mirko Slomka hofft dennoch, dass es für seine beiden Routiniers reicht. In Kevin Kuranyi, Albert Streit, Zlatan Bajramovic und Mathias Abel stehen bereits vier Spieler nicht zur Verfügung.

Für Junioren-Nationalspieler Mesut Özil wird es keine Rückkehr ins Team geben. Slomka sagte: "Die Tür ist zu. Ich sehe keine Möglichkeit für eine weitere Zusammenarbeit. Da er aber einen Vertrag bis 2009 hat, trainiert er bei uns und wird behandelt wie ein normaler Spieler, nur dass er nicht zum Einsatz kommt."

Özil selbst hat inzwischen Verhandlungen mit Ligakonkurrent Hannover 96 bestätigt. Manager Andreas Müller sagte: "Falls wir ein Angebot haben, das unserer Vorstellung entspricht, kommt es zu einem Wechsel."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung