Bundesliga

Schalke will in die internationale Spitze

SID
Dienstag, 29.01.2008 | 11:41 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Gremio -
Corinthians
Primera División
SoLive
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Düsseldorf - Der deutsche Vize-Meister FC Schalke 04 will hoch hinaus. "Ich bin durchaus der Meinung, dass wir unsere Ziele sehr hoch stecken müssen. Ich erwarte Höchstleistungen", sagte Schalkes Vorstandschef Josef Schnusenberg.

"Wenn wir die alle gemeinsam erbringen würden, müssen wir mit unserem Potenzial - sowohl finanziell, sportlich als auch mit unserem riesigen Gelände - dahin gelangen, ein ganz großer Klub zu werden", sagte Schnusenberg in dem Interview mit der "Frankfurter Rundschau" aus.

Das finanzielle Fundament ist nach Ansicht des 66-Jährigen trotz einer Anleihe beim Finanzmakler Stephen Schechter über 85 Millionen Euro und Verbindlichkeiten für die einst 200 Millionen Euro teure Veltins-Arena geschaffen. Der Umsatz von Schalke 04 in 2007 liege bei 155 Millionen Euro. "Damit können wir unseren Verpflichtungen problemlos nachkommen", sagte Schnusenberg. "Jeder Cent über 115 Millionen Euro Umsatz, da ungefähr liegt unser Break-even, hilft uns zur Zukunftssicherung."

Und wenn das Stadion bis 2015 abgezahlt sei, "werden wir in ganz anderen Größenordnungen in die Mannschaft investieren können", meinte der Vereinschef und ergänzte: "Vorläufig kommt für uns allerdings nicht infrage, einen Spieler für mehr als zehn Millionen Euro einzukaufen - vor allem, weil wir es nicht wollen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung