Raffael nach Nachtflug schon im Hertha-Training

SID
Mittwoch, 09.01.2008 | 13:36 Uhr
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Teneriffa - Herthas neuer Hoffnungsträger Raffael hat nach einem Nachtflug schon um 10.00 Uhr am Training seines neuen Vereins in Puerto de La Cruz auf Teneriffa teilgenommen.

Gegen 03.15 Uhr landete der für rund 4,5 Millionen Euro tags zuvor vom FC Zürich nach Berlin gewechselte Brasilianer nach einem Flug über Madrid auf der Ferieninsel. Er kam erst gegen 05.00 Uhr ins Bett und gönnte sich nicht einmal drei Stunden Schlaf vor seinem ersten Arbeitstag bei den Herthanern.

"Natürlich ist der Druck auf ihn jetzt riesengroß, aber Raffael kann damit umgehen", meinte sein Berater Dino Lamberti zur Situation des 22-Jährigen, der in Berlin einen Vertrag bis Sommer 2012 und nun als fünfter Brasilianer das Team verstärkt. "Ich wollte unbedingt in die Bundesliga und habe volles Vertrauen zu Lucien Favre, mit dem ich zwei Jahre lang in Zürich prima zusammengearbeitet habe", meinte Raffael.

Schnelle Entscheidung über Fejsa-Transfer

Während das Team Spielzüge einstudierte und auch eine Runde Handball spielte, musste sich Raffaels am Kreuzband verletzter Landmann Lucio im Hotel beim Rehatraining im Kraftraum schinden. Nationalspieler Arne Friedrich nahm wegen einer Achillessehnen-Reizung ebenfalls nicht am Mannschafts-Training teil.

Erwartet wird in den kommenden Stunden auf Teneriffa eine Entscheidung über die Verpflichtung des 19-jährigen Serben Ljubomir Fejsa von Hajduk Kula, der aber noch nicht im Trainingscamp weilt. Dort befinden sich nach wie vor der US-Amerikaner Bryan Arguez sowie der 25 Jahre alte Schwede Bobbie Friberg da Cruz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung