Podolski plant Comeback gegen Bremen

SID
Dienstag, 29.01.2008 | 15:53 Uhr
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

München - Lukas Podolski hat wegen seiner Rückenverletzung eine Teilnahme am ersten Länderspiel des Europameisterschafts-Jahres am Mittwoch kommender Woche in Wien gegen Österreich abgeschrieben.

Der 22 Jahre alte Stürmer der FC Bayern München hofft dagegen, dass er bis zum Bundesliga-Hit gegen Werder Bremen am 10. Februar wieder einsatzfähig sein wird. "Zum Spitzenspiel gegen Bremen wird es hinhauen, denke ich", sagte Podolski am Dienstag dem "DSF".

Der Nationalstürmer absolvierte am Dienstag ein 20-minütiges Lauftraining. "Das Training lief ganz gut. Jetzt muss ich abwarten, ob der Rücken reagiert oder nicht", berichtete Podolski. Er wolle sich aber zeitlich nicht unter Druck setzen: "Ich setze mir kein Ziel, dass ich zu irgendeinem Zeitpunkt fit sein muss."

Wegen eines nach Aussage von Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld "leichten Bandscheibenvorfalls" kann Podolski vorerst nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Er verpasst neben dem Pokalspiel beim Regionalligisten Wuppertaler SV auch den Liga-Rückrundenstart des FC Bayern am Freitag bei Hansa Rostock.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung