"Mussten Schwebezustand um Özil beenden"

SID
Freitag, 18.01.2008 | 12:03 Uhr
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 hat im Vertragspoker von Jungprofi Mesut Özil ein Zeichen gesetzt und die Transferaktivitäten in dieser Winterpause eingestellt.

"Wir werden definitiv bis zum 31. Januar keinen Spieler mehr verpflichten und es ist auch nicht geplant, einen Profi abzugeben", sagte Manager Andreas Müller.

Darüber hinaus erläuterte Müller die tags zuvor getroffene Entscheidung, den Kontrakt mit dem 19 Jahre alten Özil nicht über die derzeitige Vertragslaufzeit (30. Juni 2009) hinaus zu verlängern. "Es gab kein Vertrauen mehr. Wir mussten den Schwebezustand beenden."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung