Bundesliga

Marcelinho will Karriere in Wolfsburg beenden

SID
Dienstag, 08.01.2008 | 13:07 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Wolfsburg - Marcelinho will seine sportliche Laufbahn beim VfL Wolfsburg beenden. Das kündigte der brasilianische Mittelfeldstar im Trainingslager der Niedersachsen in portugiesischen Albufeira an.

"Ich möchte meine Karriere in Wolfsburg beenden. Mein Vertrag läuft jetzt noch eineinhalb Jahre. Und vielleicht verlängere ich ihn dann auch noch einmal um ein Jahr", sagte der 32 Jahre alte VfL-Kapitän. Man habe aber noch nicht über eine Verlängerung gesprochen.

Marcelinho war in der Winterpause 2007 vom türkischen Erstligisten Trabzonspor nach Wolfsburg gekommen und stand seither in allen 34 Bundesliga-Spielen mit dem Werksclub auf dem Platz.

Glaube an einen UEFA-Pokal-Platz 

"Ich habe den Wechsel nicht eine Sekunde bereut", sagte der Ballkünstler, der sich in der Bundesliga zwischen 2001 und 2006 bei Hertha BSC mit seinen außergewöhnlichen fußballerischen Qualitäten und auch mit Eskapaden außerhalb des Spielfeldes in die Schlagzeilen brachte.

Für die Bundesliga-Rückrunde rechnet sich Marcelinho mit dem unter Felix Magath völlig neu formierten VfL-Team noch einiges aus. "An das Erreichen eines UEFA-Pokal-Platzes glaube ich immer noch, denn wir waren in der Hinrunde vom fünften Platz gar nicht weit entfernt", meinte er.

Wolfsburg liegt bei Bundesliga-Halbzeit mit 20 Punkten auf Tabellenrang elf immerhin schon neun Zähler hinter dem Fünften Schalke 04.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung