Montag, 14.01.2008

Bundesliga

Kalla-Prozess: Ermittlungen auch gegen Bochum

Bochum - Der Schwarzgeld-Skandal um den ehemaligen Bundesliga-Profi Raymond Kalla (32) weitet sich aus.

Die Staatsanwaltschaft hat am Rande des Prozesses vor dem Bochumer Amtsgericht auch Ermittlungen gegen Verantwortliche des VfL Bochum angekündigt.

  

Schwarzgeld nicht versteuert 

Kalla hatte zugegeben, von seinem ehemaligen Verein zwischen 2002 und 2004 rund 640.000 Euro Schwarzgeld erhalten und nicht versteuert zu haben.

Das Geld sei als Provision für einen Spielerberater aus Monaco deklariert gewesen.

Der entsprechende Vertrag mit dem Spielerberater wurde nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft nur zum Schein aufgesetzt.

Beim VfL wurde er unter anderem von Präsident Werner Altegoer unterschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren
Dieter Hecking und Ralph Hasenhüttl

"Besseres Team": Hecking contra RB-Coach

Neven Subotic und Guido Burgstaller rieben sich in etlichen Zweikämpfen auf

Kölns Modeste gleicht Schalkes Blitztor aus

Carlo Ancelotti bekam jetzt prominente Unterstützer

"Respektlos": Hecking und Hasenhüttl stärken Ancelotti den Rücken


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
22. Spieltag

Bundesliga, 21. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.