Hoeneß: Hatten noch andere in den Köpfen

SID
Samstag, 12.01.2008 | 13:13 Uhr
Advertisement
Ligue 1
Live
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

München - Jürgen Klinsmann hat bei seiner Verpflichtung als Trainer des FC Bayern München nach der ersten Kontaktaufnahme durch den Rekordmeister offenbar mächtig aufs Tempo gedrückt.

"Uns hat unheimlich gefallen, dass Jürgen nach einer Nacht Überlegen total begeistert war von der Idee. Er hat uns immer wieder gepuscht, hat mich zwei, drei Mal angerufen und gefragt, wann wir denn jetzt weitermachen", berichtete Manager Uli Hoeneß: "Wir wollten da Nägel mit Köpfen machen und haben das richtig schnell hingekriegt."

Am Zweijahresvertrages des ehemaligen Bundestrainers sei noch bis zur Ankunft Klinsmanns in München "an einigen Kleinigkeiten gefeilt" worden, berichtete Hoeneß. Besonders froh war der Manager, dass die spektakuläre Verpflichtung geheimgehalten werden konnte.

"Haben gespürt, dass er will" 

"Bis zuletzt waren insgesamt nur fünf Leute eingeweiht, unser Vorstand, Jürgen Klinsmann und sein Berater. Dass am Ende auch vom Aufsichtsrat dicht gehalten wurde, darauf sind wir stolz. Denn es wäre für uns peinlich gewesen, wenn Dinge vorher herausgekommen wären, und Jürgen wäre hier angekommen und es hätte irgendwie nicht geklappt. Das wollten wir auf jeden Fall vermeiden."

Klinsmann war der Wunschkandidat des FC Bayern, aber nicht der einzige Trainer, über den sich der Vorstand Gedanken gemacht habe. Hoeneß: "Wir hatten noch ein, zwei andere Trainer in den Köpfen. Aber gesprochen und richtig konkret verhandelt haben wir nur mit einem, weil wir bei Jürgen sofort gespürt haben, dass er will."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung