Bundesliga

Hoeneß: Hatten noch andere in den Köpfen

SID
Samstag, 12.01.2008 | 13:13 Uhr
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
Ligue 1
Live
Troyes -
Nantes
Primera División
Live
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Live
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

München - Jürgen Klinsmann hat bei seiner Verpflichtung als Trainer des FC Bayern München nach der ersten Kontaktaufnahme durch den Rekordmeister offenbar mächtig aufs Tempo gedrückt.

"Uns hat unheimlich gefallen, dass Jürgen nach einer Nacht Überlegen total begeistert war von der Idee. Er hat uns immer wieder gepuscht, hat mich zwei, drei Mal angerufen und gefragt, wann wir denn jetzt weitermachen", berichtete Manager Uli Hoeneß: "Wir wollten da Nägel mit Köpfen machen und haben das richtig schnell hingekriegt."

Am Zweijahresvertrages des ehemaligen Bundestrainers sei noch bis zur Ankunft Klinsmanns in München "an einigen Kleinigkeiten gefeilt" worden, berichtete Hoeneß. Besonders froh war der Manager, dass die spektakuläre Verpflichtung geheimgehalten werden konnte.

"Haben gespürt, dass er will" 

"Bis zuletzt waren insgesamt nur fünf Leute eingeweiht, unser Vorstand, Jürgen Klinsmann und sein Berater. Dass am Ende auch vom Aufsichtsrat dicht gehalten wurde, darauf sind wir stolz. Denn es wäre für uns peinlich gewesen, wenn Dinge vorher herausgekommen wären, und Jürgen wäre hier angekommen und es hätte irgendwie nicht geklappt. Das wollten wir auf jeden Fall vermeiden."

Klinsmann war der Wunschkandidat des FC Bayern, aber nicht der einzige Trainer, über den sich der Vorstand Gedanken gemacht habe. Hoeneß: "Wir hatten noch ein, zwei andere Trainer in den Köpfen. Aber gesprochen und richtig konkret verhandelt haben wir nur mit einem, weil wir bei Jürgen sofort gespürt haben, dass er will."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung