Bundesliga

Hitzfeld lobt Bayern-Trainingslager

SID
Samstag, 19.01.2008 | 12:51 Uhr
bayern münchen, hitzfeld, ribery, breno, bundesliga, fußball
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Marbella - Trainer Ottmar Hitzfeld hat das einwöchige Trainingslager des FC Bayern München in Marbella trotz einiger leicht angeschlagener Akteure als vollen Erfolg bewertet.

"Das Fazit ist natürlich positiv", bilanzierte Hitzfeld, obwohl einige Akteure am letzten Trainingstag in Südspanien über Blessuren klagten. Abwehrspieler Willy Sagnol (Knie-Probleme) und Angreifer Miroslav Klose (muskuläre Probleme) fehlten bei der letzten Übungseinheit. Ersatztorhüter Michael Rensing (Rückenbeschwerden) brach das Training ebenso wie Nationalspieler Jan Schlaudraff vorzeitig ab.

"Es ist bei allen nichts Ernsthaftes", gab Hitzfeld Entwarnung: "Am Ende war die Mannschaft etwas müde. Die Belastung war sehr hoch." Der Rückflug nach München ist für den Abend geplant, am Sonntag ist trainingsfrei.

Gute Fitness-Werte 

"Wir konnten hier in Spanien eine gute Basis schaffen", sagte Hitzfeld, der sich besonders über die Fitness-Werte seines Teams freute: "Die Testergebnisse waren besser als im Sommer." Entscheidend sei nun, dass man "einen guten Start in die Rückrunde hinlegt".

Diese beginnt für den deutschen Rekordmeister am 29. Januar im Achtelfinale des DFB-Pokals mit einem Auswärtsspiel in Gelsenkirchen gegen den Regionalligisten Wuppertaler SV sowie drei Tage später in der Bundesliga mit einem weiteren Gastspiel beim FC Hansa Rostock.

Tests gegen Fortuna und 1860 

In der kommenden Woche bestreitet der Bundesliga-Spitzenreiter noch zwei Vorbereitungsspiele am 22. Januar beim Regionalligisten Fortuna Düsseldorf und gegen den Zweitligisten TSV 1860 München.

Für die Partie am 26. Januar in der Münchner Allianz Arena sind bereits über 60.000 Karten verkauft worden.

Nur Jansen fällt aus 

Hitzfeld bezeichnete es als "Vorteil", dass man in seinem letzten Trainingslager als Bayern-Coach auf die sonst üblichen Testspiele verzichtet habe.

"So riskiert man weniger Verletzungen", sagte er.

Einzig Abwehrspieler Marcell Jansen wird nach derzeitigem Stand zum Rückrundenstart nicht zur Verfügung stehen. Der Nationalspieler befindet sich nach einer Sprunggelenks-Verletzung im Aufbautraining.

 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung