Bundesliga

Hertha will Angebot für Raffael nicht erhöhen

SID
Freitag, 04.01.2008 | 16:38 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Berlin - Beim angestrebten Transfer des brasilianischen Stürmers Raffael vom FC Zürich will Hertha BSC sein Angebot von 4,5 Millionen Euro nicht mehr erhöhen.

"Der Raffael-Wechsel ist in der Endphase. Wir werden unser Angebot nicht mehr erhöhen. Entweder die Züricher akzeptieren, oder nicht", sagte Hertha-Manager Dieter Hoeneß nach dem Training.

Zürich will 5,5 Millionen Euro 

Der Schweizer Verein, bei dem der jetzige Berliner Coach Lucien Favre vor seinem Wechsel in die Hauptstadt arbeitete, soll für den 22-jährigen Raffael nach Angaben des "Kicker" 5,5 Millionen Euro fordern.

Ein weiterer Finanz-Deal könnte für den verschuldeten Bundesligisten laut Hoeneß "in den nächsten zehn Tagen" perfekt sein. Hertha steht vor der Verlängerung des Vertrages mit dem Sportrechte-Vermarkter Sport Five um vier Jahre.

Dabei soll es um 25 Millionen Euro gehen. Zum 30. Juni 2007 hatte der Hauptstadt-Club eigenen Angaben vom November zufolge 46,8 Millionen Euro Schulden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung