Sonntag, 13.01.2008

Bundesliga

Hannover 96 verpasst Turniersieg auf Teneriffa

Los Realejos - Hannover 96 hat den Gesamtsieg beim internationalen Turnier auf Teneriffa verpasst. Im Finale verlor das Team von Trainer Dieter Hecking mit 1:2 (1:1) gegen die Grashoppers Zürich.

Sergio Pinto (21.) brachte den Bundesligisten zwar in Führung, doch die Schweizer nutzten durch Ricardo Cabanas (26.) und David Blumer (62.) die 96-Abwehrschnitzer konsequent aus. Die vom ehemaligen Kölner Coach Hans-Peter Latour trainierten Grashoppers hatten zuvor auch Hertha BSC mit 1:0 besiegt.

Im letzten Spiel während des Trainingslagers auf der Kanaren-Insel konnte Hannover 96 nicht an die guten Leistungen vom 2:1 gegen Rapid Wien anknüpfen. Vor allem die neu formierte Deckung wirkte keineswegs sattelfest.

Zugang Valerien Ismaël spielte trotz einer leichten Knöchelverletzung und sah beim ersten Gegentor nicht gut aus. Und beim Siegtreffer konnte Blumer ungehindert von drei Abwehrspielern per Kopf Nationaltorwart Robert Enke überwinden.

Das könnte Sie auch interessieren
Lars Stindl traf schon wieder - diesmal umstritten zum 1:0: Die Hand war im Spiel

Umstrittenes Tor von Stindl: Gladbach siegt in Ingolstadt

Serge Gnabry hat bis 2020 einen Vertrag bei Werder Bremen

Baumann: "Gnabry? Keine Absprache mit Bayern"

Babak Rafati unternahm 2011 einen Selbstmordversuch

Rührender Brief von Schweini an Rafati


Diskutieren Drucken Startseite
22. Spieltag
23. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Bundesliga, 23. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.