Bundesliga

Gomez trainiert wieder mit dem VfB-Team

SID
Donnerstag, 10.01.2008 | 11:33 Uhr
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
Indian Super League
Live
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheffield Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak Moskau -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man United
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Swansea (Delayed)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City
Indian Super League
Chennai -
Kalkutta

Dubai - Sonnenschein, 23 Grad Celsius und ein laues Lüftchen: Bei perfekten äußeren Bedingungen im Trainingslager in Dubai hat Nationalstürmer Mario Gomez vom deutschen Meister VfB Stuttgart erstmals seit Anfang Dezember einige Übungen mit der Mannschaft absolviert.

"Es war ein schönes Gefühl, wieder auf dem Platz zu stehen und mit den Kollegen gegen den Ball zu treten", sagte Gomez. Den 22-Jährigen plagt seit längerem eine Rippenfellentzündung. "Ich möchte zum Rückrundenauftakt gegen Schalke spielen", erklärte Gomez.

"Ich werde das Pensum in den nächsten Tagen erhöhen. Ich hoffe, dass ich in drei bis vier Wochen wieder den optimalen Fitnesszustand habe", blickte der "Fußballer des Jahres" voraus. "Momentan könnte ich noch nicht spielen."

Harten Zweikämpfen geht er noch aus dem Weg. "Die erste Einheit war sehr human. Ich hoffe, dass ich bald wieder voll ins Training einsteigen kann. Ich sehe die Entwicklung der vergangenen Tage hier im Trainingslager positiv."

Gomez will EM-Titel

Einen gesunden Gomez wird der deutsche Meister brauchen, will er die Rückrunde erfolgreich bestreiten. "Wir wissen, dass wir die Hinrunde unter unseren Möglichkeiten gespielt haben. Wir haben nun die Chance, es wieder gut zu machen." Was für den Tabellen-Achten noch möglich sei, darauf wollte sich Gomez nicht festlegen.

Deutlich offensiver ging er dagegen das Thema Europameisterschaft an. "Das Ziel ist der Titelgewinn", meinte Gomez, fügte aber hinzu: "Wir haben von den Namen her die leichteste Gruppe, das ist jedoch das Schwierige. Denn jeder erwartet, dass wir weiter kommen. Man muss aber auch ganz klar sagen: Wir haben eine sehr gute Mannschaft, die vorn mitspielen kann."

Seine Verletzung sieht Gomez nicht als Nachteil in der Vorbereitung auf die EM: "Ich absolviere das gleiche Laufprogramm wie die anderen Nationalspieler. Wenn ich wieder voll im Training bin, kann ich der Belastung im Spiel sehr schnell wieder gerecht werden."

Matthäus rät zu Wechsel in zwei, drei Jahren

Wechselabsichten verneint der Schwabe mit spanischen Wurzeln indes. "Damit beschäftige ich mich momentan nicht. Es ist ein offenes Geheimnis, dass ich gern mal in Spanien spielen möchte. Wann und wo das sein wird, da habe ich keine Ahnung."

Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus hat ihm aus der Ferne schon mal einen Tipp gegeben. "Er sollte noch zwei, drei Jahre warten, internationale Erfahrung sammeln, um dann einen Namen zu haben und gefestigt ins Ausland zu gehen", sagte der Weltmeister von 1990 in einem Interview mit der "Stuttgarter Zeitung".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung