Slomka denkt über Özil-Rausschmiss nach

SID
Sonntag, 20.01.2008 | 16:58 Uhr
özil, schalke, bundesliga
© DPA
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama

Gelsenkirchen - Die Karriere von Jungprofi Mesut Özil bei Vizemeister FC Schalke könnte nach einem Vertragsstreit schnell zu Ende gehen.

Nachdem der 19-jährige Mittelfeldspieler und der Bundesligist sich nicht über die Verlängerung des Kontraktes bis 2011 einigen konnten, droht nun Chefcoach Mirko Slomka dem Spieler mit Abschiebung.

"Wenn ein Spieler sich nicht eindeutig für Schalke positioniert, dann ist das für ihn und den Verein eine sehr schwierige Situation und eine sofortige Trennung durchaus denkbar", sagte Slomka dem Fachblatt "RevierSport".

Özil hatte angeblich eine mündliche Vereinbarung mit Schalke-Manager Andreas Müller über die Verlängerung seines bis Juni 2009 datierten Vertrages bis 2011 in Abrede gestellt.

Nachdem Details über die Vertragsinhalte in die Öffentlichkeit geraten waren, hatte Müller von dem Spieler ein deutliches Bekenntnis zu Schalke gefordert.

 

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung