Bundesliga

BVB-Stürmer Frei vor baldigem Comeback

SID
Mittwoch, 09.01.2008 | 14:14 Uhr
Alex, Frei, Dortmund, BVB
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby

Dortmund - Nach acht Monaten Verletzungs- und Operations-Pause sieht Alexander Frei, Angreifer von Borussia Dortmund, sein derzeitiges Leistungsvermögen noch nicht wieder komplett erreicht.

"Ich bin bei 80 Prozent und kann viele, aber noch nicht alle Sachen mit der Mannschaft machen", teilte der Schweizer auf der Internetseite des Vereins mit. Nach Eingriffen an Hüfte und Wade sowie nach zwei Faserrissen will sich der 28-Jährige die fehlenden 20 Prozent unter anderem im Winter-Trainingslager der Mannschaft von Chefcoach Thomas Doll in Marbella (10. bis 17. Januar) holen.

Er habe schon jetzt "eine große innere Befriedigung, endlich Fußball-Schuhe anziehen zu dürfen, wieder auf dem Trainingsplatz zu stehen, gegen den Ball treten zu können und wieder zu spüren, ein Teil der Mannschaft zu sein".

Genauer Termin noch offen 

Ob er sein Comeback im Pokal-Achtelfinale am 29. Januar gegen Werder Bremen oder an den ersten beiden Bundesliga-Spieltagen der Rückrunde beim MSV Duisburg (2. Februar) oder gegen den FC Schalke 04 (10. Februar) geben wird, ließ Frei noch offen: "Niemand wird den Fehler machen, ein konkretes Datum zu nennen. Aber ich werde bald zurück sein. Vielleicht ist es Bremen, vielleicht ist es Duisburg, vielleicht ist es Schalke."

Von sich und seinen Mitspielern fordert Frei in der zweiten Halbserie eine deutliche Steigerung. Es könne nicht der Anspruch von Borussia Dortmund sein, Zehnter oder Neunter zu werden. "Ich bin überzeugt, dass der BVB die Qualität hat, viel, viel weiter vorn zu stehen. In der Vorbereitung muss sich jeder Spieler in Form bringen und sich bewusst machen, dass er für einen großen Club spielt. Wenn jeder Einzelne 100 Prozent gibt, spielt Dortmund wieder vorne mit", äußerte Frei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung