Kommt Marco van Basten?

Die Uhr tickt gegen den HSV

Von Daniel Paczulla
Sonntag, 20.01.2008 | 14:03 Uhr
Marco van Basten
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

München - Die Suche geht weiter. Der Hamburger SV intensiviert seine Aktivitäten, einen Nachfolger für den scheidenden Trainer Huub Stevens zu finden.

Neuster Kandidat auf der Liste der Hanseaten soll Marco van Basten sein. Laut "Bild am Sonntag" sollen Stevens und Sportchef Dietmar Beiersdorfer am Samstag in Niederlande gewesen sein, um mit Kandidaten zu sprechen.

"Dort arbeiten gute Leute" 

Vielleicht schauten sie auch beim ehemaligen Weltklasse-Angreifer vom AC Milan vorbei. Zu haben wäre der niederländische Bondscoach, da er nach der EM als Nationaltrainer aufhört. "Nach vier Jahren wird es Zeit für eine neue Umgebung", betonte der 43-Jährige.

Abgeneigt scheint van Basten nicht zu sein. "Der HSV ist ein interessanter Verein, ein europäischer Klub mit Potenzial und Perspektive. Dort arbeiten gute Leute", lobte er den Bundesligisten. Gleichzeitig stellte er klar: "Ich kann aber nicht über Dinge reden, die in der Zukunft liegen."

Erst neuer Trainer, dann Ersatz für van der Vaart 

Ob es am Ende zu einer Ehe zwischen van Basten und dem HSV kommt, wird sich zeigen. Fakt ist nur, dass die Zeit gegen die Hamburger läuft. "Je schneller, desto besser", erklärte Beiersdorfer in der "Welt am Sonntag".

Denn solange kein neuer Coach präsentiert wird, können die Rothosen nicht auf dem Transfermarkt tätig werden. "Der Trainer hat die Schlüsselposition. Das Spielsystem gibt nicht der Vorstand vor, das bestimmt der Trainer", merkte Beiersdorfer an.

Je länger die Trainersuche dauert, desto schwieriger wird es, geeignete Spieler für die kommenden Saison zu verpflichten. Vor allem die Suche nach einem Ersatz für Rafael van der Vaart drängt.

"Es gilt zu klären, ob wir dann einen Stürmer oder einen Spielmacher verpflichten wollen", sagte der Sportchef. Um das zu klären, benötigen sie einen neuen Mann auf der HSV-Kommandobrücke - so schnell wie möglich. Die Uhr tickt.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung