Carlos Alberto vor Neuanfang

"Ich bin kein einfacher Typ"

Von SPOX
Sonntag, 23.12.2007 | 14:14 Uhr
Carlos, Alberto, Bremen, Werder
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
Serie A
Live
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Live
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Live
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador

München - Granate oder Fehleinkauf? In den vergangenen sechs Monaten schlug das Pendel bei Carlos Alberto von Werder Bremen eher zu zweiterem aus.

Für 8,5 Millionen Euro war der Brasilianer vom FC Porto gekommen und sollte eigentlich das offensive Mittelfeld des Vize-Meisters verstärken. Seine Hinrundenbilanz liest sich nun grausam: Gerade mal fünf Einsätze in Liga, Pokal und Champions League, keiner davon über 90 Minuten.

In der Rückrunde soll das nun aber anders werden. Von Heimweh oder Fluchtgedanken ist bei Alberto nichts zu merken: "Ich lasse mich nicht ausleihen oder verkaufen. Ich will mich bei Werder durchsetzen. Ich werde beweisen, dass ich kein Fehleinkauf bin", sagte er in der "Bild am Sonntag".

Alberto beklagt mangelnde Unterstützung

Der 23-Jährige gab allerdings zu, zu Beginn der Saison massive Eingewöhnungsprobleme gehabt zu haben. "Ich weiß, dass ich mich umstellen muss, dass ich mehr auf meine Mitspieler zugehen muss", bekannte Alberto selbstkritisch. Es sei für ihn in Bremen eine neue Situation gewesen, in der er sich manchmal auch alleine gelassen vorkam.

"Ich will nichts geschenkt bekommen vom Trainer oder Manager. Aber ich hätte mir da schon mehr Unterstütztung gewünscht", so der Brasilianer. Die Erwartungen an ihn seien hoch an die Ablösesumme geknüpft gewesen - immerhin war Alberto der teuerste Transfer der Vereinsgeschichte. Dafür könne er aber nichts: "Die Preise habe nicht ich gemacht."

"Depressionen? Da lache ich mich kaputt"

Schlafstörungen hätten ihm in den vergangenen Monaten massiv zugesetzt - dass er allerdings an Depressionen leide, wieß Alberto entschieden zurück: "Depressionen? Da lache ich mich kaputt. Das einzige, was mich wahnsinnig macht, ist der Platz auf der Bank oder der Tribüne." Auch Gerüchten, er sei Medikamentenabhängig, erteilte er eine Absage: "Das einzige Medikament, das ich genommen habe, waren Schlaftabletten."

Zuletzt hatte der Mittelfeldspieler, der 2004 mit Porto die Champions League gewann, mit einer Schlägerei im Training mit Boubacar Sanogo für negative Schlagzeilen gesorgt. Der Vorfall ist längst ausgeräumt, auch wenn Alberto bekennt: "Ich weiß, dass ich kein einfacher Typ bin, kein Ja-Sager. Damit ecke ich an."

Nach dem Weihnachtsurlaub, den er bei seiner Familie in Brasilien verbringt, will er an der Weser voll angreifen. "Ich weiß, dass ich mich jetzt anstregen muss." Sein Wunsch fürs neue Jahr: "Ich will Stammspieler werden bei Werder. Das ist mein Ziel."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung