Fußball

Trainer Doll und Middendorp unter Zugzwang

SID
Donnerstag, 06.12.2007 | 21:03 Uhr
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Dortmund - Von Ruhe keine Spur. Trotz des Erfolges in Stuttgart bleibt die Stimmung bei Borussia Dortmund angespannt. Vor dem Spiel gegen Arminia Bielefeld (20.30 Uhr im SPOX-LIVE-TICKER und bei Premiere) herrscht Rätselraten über die Formschwankung der launischen Diva.

Die Diskrepanz zwischen blutleeren und famosen Auftritten veranlasste selbst den Hauptsponsor zu Kritik. "Wir wollen mehr Einsatz und Leidenschaft sehen", forderte der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Werner Müller, Vorstandschef von Evonik, in einem Interview mit der Zeitschrift "Capital".

Der ungewöhnliche Vorstoß des Geldgebers gibt die Stimmung beim Tabellen-Zwölften wieder. Nirgendwo in der Bundesliga schlägt das Formbarometer derzeit stärker aus.

Dolls Nagelprobe 

Zum Leidwesen von Thomas Doll, für den das Duell mit Bielefeld zur Nagelprobe wird. Zeigt die Borussia nach dem Sieg beim VfB erneut ihr hässliches Gesicht, verschlechtert sich die Ausgangslage des Trainers für die in der Winterpause anstehenden Vertragsgespräche.

Wie Doll hofft Michael Zorc, über dessen Verbleib als Sportdirektor ebenfalls in den nächsten Tagen verhandelt wird, auf eine Trendwende: "Ich glaube, dass die Mannschaft bereit ist, den nächsten Schritt zu machen."

Nicht nur Doll wandelt auf schmalem Grat. Nach nur einem Punkt aus den vorigen sechs Auswärtsspielen mit 1:21-Toren steht auch Ernst Middendorp unter Zugzwang.

Bielefeld im Trainingslager 

Um den Trend zu stoppen, bezog das Team einen Tag vor der Partie Quartier in der Sportschule Kaiserau. Die passable Gegenwehr beim 0:1 gegen den FC Bayern am letzten Sonntag macht Mut. "Ich hoffe, dass wir die gegen Bayern gezeigte Stabilität wiederholen können", sagte Middendorp. Ein Erfolgserlebnis tut not: Schon beim 0:3 in Bochum vor zwei Wochen hatten die "Middendorp-raus"-Rufe einiger Fans für Spekulationen gesorgt.

Im Gegensatz zu den vergangenen Monaten setzten beide Trainer auf Kontinuität. So will Doll mit der Mannschaft antreten, die beim 2:1 in Stuttgart einen Negativserie von fünf sieglosen Bundesligaspielen beendet hatte. Deshalb muss Christian Wörns erneut mit einem Platz auf der Bank vorlieb nehmen.

Der zuletzt lediglich als Lückenbüßer eingesetzte Martin Amedick bleibt erste Wahl. Dennoch brach Doll eine Lanze für den ehemaligen Nationalspieler: "Es ist respektlos, wie einige mit Christian Wörns umgehen. Wenn jemand nicht spielt, wird sofort seine ganze Karriere in Frage gestellt."

Fernandez vertritt Hain 

Die Lust auf personelle Wechselspiele ist auch dem Bielefelder Fußball-Lehrer vergangen. "In erkenne keine besondere Notwendigkeit zu wechseln", sagte Middendorp.

Gleichwohl ist er zu mindestens einer Änderung gezwungen. Für Mathias Hain, der sich im Spiel gegen die Bayern einen Anbruch des Brustbeins und ein Schädel-Hirn-Trauma zugezogen hatte, hütet der südafrikanische Nationalspieler Rowen Fernandez das Tor. Zudem ist der Einsatz von Angreifer Artur Wichniarek fraglich.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Blaszczykowski, Amedick, Kovac, Dede - Kehl - Kringe, Federico, Tinga - Petric, Valdez

Arminia Bielefeld: Fernandez - Korzynietz, Kucera, Gabriel, Schuler - Kauf - Zuma, Kirch, Marx, Kamper - Wichniarek

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung