Montag, 31.12.2007

Bundesliga

Mateja Kezman will in die Bundesliga

München - Der serbische Nationalspieler Mateja Kezman hat offen seinen Wunsch geäußert, nach Deutschland zu wechseln.

Kezman, Mateja, Schalke, HSV, Bremen
© Getty

In einem Interview mit dem "Express" sagte der 28-Jährige: "Ich liebe die Bundesliga. Ich bin ein Fan von ihr. Die besten vier Jahre meiner Karriere liegen vor mir. Ich will in die Bundesliga."

Kezman spielt seit 2006 für Fenerbahce Istanbul, scheint aber mit dem türkischen Fußball nicht mehr glücklich zu sein.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

 

"Ich habe noch einen Vertrag dort und weiß, dass der Verein mit mir zufrieden ist. Trotzdem denke ich, dass man den türkischen Fußball nur eine gewisse Zeit genießen kann. Ich vermisse schon die Spielweise der europäischen Top-Ligen", meinte der Serbe.

Nach Angaben des Blattes sollen Schalke, Bremen, Stuttgart und der HSV an einer Verpflichtung interessiert sein.

Gute Karten für Schalke

Vor allem die Schalker scheinen gute Karten zu haben, denn mit seinem Landsmann Mladen Krstajic verbindet Kezman eine innige Freundschaft. "Mladen und ich sind alte Kumpels. Wir spielten lange Zeit bei Partizan Belgrad zusammen. Und wer weiß, vielleicht spielen wir auch bald in einer Mannschaft", sagte Kezman.

Ein Wechsel zu den Königsblauen würde durchaus Sinn machen. Denn neben Kevin Kuranyi fehlt den Schalkern ein zweiter echter Top-Stürmer. Nach eigener Einschätzung könnte er diese Lücke ohne Probleme lösen. "Wenn ich fit bin, gehöre ich zu den fünf Top-Stürmern Europas", sagte Kezman nicht ganz unbescheiden.

Ein Transfer des Stürmers, der zuvor für Eindhoven, Chelsea und Atletico Madrid auf Torejagd ging, dürfte allerdings nicht billig werden. Kezman steht noch bis 2010 unter Vertrag und kostete die Türken vor zwei Jahren sieben Millionen Euro.

 

Bundesliga 1 Winterpause Werder Bremen Schalke 04 HSV H96 Wolfsburg KSC VfB 1. FCN Leverkusen VfL Bochum Cottbus FCB Rostock BVB 09 Frankfurt Bielefeld BSC MSV

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
RB Leipzig und der DLV unterstützen Tim Lobinger

RB Leipzig und DLV bieten Lobinger Hilfe an

Der Mainzer Physio folgt Jürgen Klopp zu den Reds

Mainzer Physio Rohrbeck folgt Klopp nach Liverpool

Die DFL veröffentlicht am 29. Juni die Spielpläne

und 2. Liga: DFL veröffentlicht Spielpläne am 29. Juni


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.