Bundesliga

Frontzeck wird Middendorp-Nachfolger

SID
Samstag, 15.12.2007 | 18:08 Uhr
frontzeck, michael, arminia, bielefeld
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Bielefeld - Arminia Bielefeld hat Michael Frontzeck als neuen Trainer verpflichtet.

Unmittelbar nach dem letzten Spiel der Hinrunde gegen den VfB Stuttgart (2:0) am Samstag gab der Verein bekannt, dass Frontzeck bei den Ostwestfalen die Nachfolge des am Montag entlassenen Ernst Middendorp antritt.

Beim Sieg gegen Stuttgart wurde die Arminia vom sonstigen Oberligatrainer Detlev Dammeier betreut. "Was ich gegen Stuttgart gesehen habe, hat mir sehr gut gefallen. Detlev hat das sehr gut gemacht. Kompliment an ihn und die Mannschaft. Es ist psychologisch enorm wichtig, mit so einem Erfolgserlebnis in die Winterpause zu gehen und nicht auf einem Abstiegsplatz zu überwintern", sagte Frontzeck bei seinem Amtsantritt.

Der 43-Jährige erhält in Bielefeld einen Vertrag vom 1. Januar 2008 an. Der Kontrakt ist datiert bis 30. Juni 2009.

"Ich musste keine Sekunde überlegen"

Frontzeck hatte bis zum 19. Mai den Bundesliga-Absteiger Alemannia Aachen betreut, trat aber nach 249 Tagen zurück und war seitdem ohne Beschäftigung. "Ich habe seit dem Sommer das ein oder andere Angebot gehabt. Aber bei Arminia musste ich überhaupt keine Sekunde überlegen", sagte Frontzeck.

Das Ziel ist für den ehemaligen Aaachen-Trainer klar: "Ich erwarte, dass wir den Klassenerhalt schaffen. Das ist auf jeden Fall möglich. Mir sind natürlich in anderen Spielen einige Dinge aufgefallen, die ich auch ansprechen werde. Aber ich will jetzt keine Kritik äußern. Ich schaue nicht zurück, sondern nur auf die Rückrunde."

Und diese geht Frontzeck mit einem guten Gefühl an: "Das Spiel gegen Stuttgart hat genau das Leistungsvermögen gezeigt, was ich von der Mannschaft im Kopf habe. Den Weg, den das Team da eingeschlagen hat, werden wir weiter gehen. Das nötige Potenzial ist vorhanden." Mit welchen Spielern die Operation Klassenerhalt angegangen wird, ist allerdings noch unklar. "Was den Kader angeht, müssen wir uns einfach noch mal zusammensetzen, da er sehr groß ist."

Gültig für 1. und 2. Liga 

Der 43 Jahre alte Ex-Profi war in der Bundesliga in 436 Spielen für Borussia Mönchengladbach, den VfB Stuttgart, den SC Freiburg und den VfL Bochum aktiv. Vom 12. September 2006 bis zum 19. Mai 2007 betreute der ehemalige Nationalspieler Alemannia Aachen in der Bundesliga.

Zuvor hatte er als Co-Trainer für die Erstligisten Borussia Mönchengladbach und Hannover 96 gearbeitet.

Nach dem 0:4 der Alemannia am letzten Spieltag der vergangenen Saison beim Hamburger SV und dem Abstieg der Aachener trat Frontzeck von seinem Amt zurück. Bei einer an diesem Sonntag beginnenden sechstägigen Reise nach China wird die Arminia vom Co-Trainer Frank Geideck betreut.

Frontzeck, dessen Vertrag für die 1. und 2. Bundesliga Gütigkeit hat, arbeitet erstmals zum Auftakt der Rückrunden-Vorbereitung am 4. Januar 2008 mit der Mannschaft.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung