Drastische Strafe für Schalker Grossmüller

SID
Montag, 10.12.2007 | 16:56 Uhr
Advertisement
NBA
Sa26.05.
Cavs vs. Celtics: Macht Boston in Spiel 6 alles klar?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Frankfurt/Main - Carlos Grossmüller ist für seinen Ausraster im Bundesliga-Spiel des FC Schalke 04 bei Eintracht Frankfurt drastisch bestraft worden.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball- Bundes (DFB) verhängte am Montag gegen den Uruguayer wegen dessen Tätlichkeit eine Sperre von fünf Spielen und eine Geldstrafe in Höhe von 10 000 Euro. Für jeweils drei Spiele wurden Hugo Almeida vom SV Werder Bremen und Mohamadou Idrissou vom MSV Duisburg gesperrt.

Schalkes Auswechselspieler Grossmüller war in der Begegnung am Samstag in einer Spielunterbrechung auf das Spielfeld gelaufen und hatte den Frankfurter Michael Thurk mit der rechten Hand heftig in das Gesicht gegriffen und diesen mit dem ausgestreckten Arm zu Boden gestoßen. Danach war Grossmüller in die Kabine geflüchtet, erhielt aber in Abwesenheit die Rote Karte von Schiedsrichter Helmut Fleischer (Sigmertshausen).

Tätlichkeit von Almeida und Idrissou

Bremens Almeida hatte in der Nachspielzeit bei der 3:4-Niederlage bei Hannover 96 eine Tätlichkeit an Szabolcs Huszti begangen. Schiedsrichter Wolfgang Stark aus Landshut hatte Almeida, dessen Vergehen eine sportwidrige Handlung an ihm selbst vorausgegangen war, daraufhin die Rote Karte gezeigt.

Duisburgs Idrissou hatte sich beim 0:0 auswärts gegen den deutschen Rekordmeister FC Bayern München zu einer Tätlichkeit hinreißen lassen. In der 81. Minute trat er gegen Bayern-Keeper Oliver Kahn nach und wurde daraufhin von Schiedsrichter Babak Rafati aus Hannover vom Platz gestellt.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung