Bayern - Duisburg 0:0

Planlos Richtung Herbstmeisterschaft

SID
Samstag, 08.12.2007 | 17:28 Uhr
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

München - Spitzenreiter FC Bayern München hat mit einer enttäuschenden Nullnummer gegen den MSV Duisburg den vorzeitigen Gewinn der Herbstmeisterschaft in der Fußball-Bundesliga verpasst.

Trotz Überzahl in der Schlussphase nach einer Roten Karte für den Duisburger Mohamadou Idrissou, der in der 80. Spielminute gegen Oliver Kahn nachgetreten hatte, berannten die Münchner am Samstag vor 69.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena vergeblich das von Tom Starke hervorragend gehütete Tor des Abstiegskandidaten. Dank der 3:4-Niederlage von Werder Bremen in Hannover vergrößerten die Bayern ihren Vorsprung auf den schärfsten Verfolger dennoch auf zwei Punkte.

Gegen die defensiv gut organisierten Duisburger taten sich die drückend überlegenen Münchner sehr schwer. Es mangelte an Ideen, direkten Kobinationen und lange Zeit auch an Laufbereitschaft, um den Abwehrriegel des MSV zu knacken. Auch Franck Ribery konnte nur gelegentlich Fahrt aufnehmen und gefährliche Aktionen einleiten. Die besten Münchner Chancen im ersten Spielabschnitt resultierten fast folgerichtig aus Freistößen: Einmal köpfte Martin Demichelis knapp neben das Tor (7.), beim zweiten Mal schoss Abwehrkollege Daniel van Buyten aus wenigen Metern über das MSV-Gehäuse (42.).

Kahn zum 200. Mal zu Null 

Die auf Konter lauernden Duisburger hatten ihre beste Torchance schon in der 2. Minute, aber der zum 200. Mal in der Bundesliga zu Null spielende Bayern-Kapitän Oliver Kahn parierte den Schuss von Idrissou. Neben dem späten Platzverweis hatte das Team von Trainer Rudi Bommer auch noch zweimal Verletzungspech: Erst musste Tobias Willi angeschlagen raus (37.), dann erwischte es kurz nach der Pause dessen Abwehrkollegen Björn Schlicke (49.).

Gegen die neu formierte MSV-Deckung erhöhten die Bayern zwar nach der Pause den Druck, aber es fehlten Frische und Esprit. Nach einer Kopfball-Chance von van Buyten (52.) reagierte Starke blendend bei einem Hacken-Schuss von Luca Toni (55.). Demichelis schoss den Abpraller zwar ins Duisburger Tor, doch der Argentinier stand zuvor im Abseits.

Starke war erneut auf dem Posten, als Ribery flach ins kurze Eck zielte (69.). Auch der spät für Toni eingewechselte Lukas Podolski konnte eine Kopfballchance nicht nutzen (78.). Mit der Brechstange kamen die bis zum Abpfiff anrennenden Bayern auch nicht zum Erfolg - statt großem Jubel gab es einige Pfiffe der enttäuschten Anhänger.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung