Bayern-Trainer Hitzfeld kritisiert DFL-Spielplan

SID
Montag, 29.10.2007 | 17:18 Uhr
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

München - Trainer Ottmar Hitzfeld vom FC Bayern München hat die Deutsche Fußball-Liga (DFL) kritisiert, die trotz vier deutscher UEFA-Cup-Teilnehmer nur zwei Sonntagsspiele in der Bundesliga zulässt.

"Das ist Wettbewerbsverzerrung. Da muss man auch mal flexibel sein und sonntags drei Spiele stattfinden lassen", erklärte Hitzfeld auf der Internetseite des deutschen Fußball-Rekordmeisters. In der kommenden Woche muss der FC Bayern nur zwei Tage nach dem UEFA-Pokal-Spiel gegen die Bolton Wanderers (8. November) beim VfB Stuttgart antreten.

Auch bei Bayer Leverkusen, das in der vergangenen Woche zwei Tage nach dem UEFA-Cup ein Bundesliga-Spiel bestreiten musste, war die Planung auf Unmut gestoßen. "Das ist eine Strafe für die Clubs, die sich für den Europacup qualifiziert haben", hatte Trainer Michael Skibbe geklagt.

In der ersten Runde des UEFA-Pokals hatte es den 1. FC Nürnberg getroffen: Der Club musste nicht einmal zwei Tage nach seinem Hinspiel gegen Rapid Bukarest eine 0:1-Niederlage beim Hamburger SV hinnehmen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung