Vorschau Bayern - Nürnberg

Kein alltägliches Derby

SID
Samstag, 06.10.2007 | 23:11 Uhr
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Man City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Man United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley (Delayed)
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

München - Der FC Bayern will sich oben absetzen, Nürnberg unten raus - nach erfolgreicher Europapokal-Kür wartet der Alltag mit unterschiedlichen Vorzeichen auf Bayerns einzige Bundesliga-Clubs.

"Wir wollen mit drei Punkten mehr auf dem Konto die Konkurrenz weiterhin auf Distanz halten", forderte Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge im 49. bayerisch-fränkischen Bundesligaduell in der Allianz Arena einen Sieg über den 1. FC Nürnberg (So., ab 17 im SPOX-LIVE-TICKER und bei Premiere).

Doch der "Club" möchte dem Rekordmeister das Oktoberfest-Finale verderben. "Von der Psyche her ist das ein einfaches Spiel", meinte Trainer Hans Meyer.

Club seit sechs Spielen ohne Sieg 

Ausgerechnet der FCN, der seit sechs Bundesligaspielen ohne Sieg ist und aus acht Spielen gerade mal sechs Punkte holte, flößt den Bayern gehörigen Respekt ein. Als Tabellenvorletzter stünden die Franken mit dem Rücken zur Wand, deshalb dürfe man den Gegner nicht unterschätzen, warnte Rummenigge und erwartet eine schwerere Partie als beim 2:0 im UEFA-Cup am Donnerstag in Lissabon: "Nürnberg wird die Punkte nicht kampflos in München lassen."

Trainer Ottmar Hitzfeld, der weiterhin auf Kapitän Oliver Kahn (Ellbogen-OP) und den verletzten Torjäger Miroslav Klose verzichten muss, hat mit dem Club noch eine Rechnung offen. Mit der 0:3-Pleite in Nürnberg am 3. Februar dieses Jahres ging sein Comeback als Bayern-Coach völlig daneben.

Hoeneß will nicht bescheuert sein 

In der ausverkauften Allianz Arena soll alles besser und die Tabellenführung ausgebaut werden. "Wir wollen weiter konsequent vorne weg marschieren", betonte Manager Uli Hoeneß, "dazu ist ein Sieg unbedingt nötig. Wir wären ja bescheuert, wenn wir diesen schönen Vorsprung jetzt aufs Spiel setzen würden."

Nürnberg tritt nach dem 2:2 in Bukarest und dem Einzug in die Gruppenphase des UEFA-Cups mit Zuversicht in München an, sieht sich aber in der Rolle des Außenseiters. "Wir wollen aber versuchen, es ihnen mit unseren Mitteln so schwer wie möglich zu machen", sagte FCN-Coach Meyer, dem erneut die verletzten Robert Vittek und Javier Pinola fehlen.

Europameister Angelos Charisteas wird wahrscheinlich wieder von Beginn an stürmen. Nürnbergs Oberbürgermeister Ulrich Maly, der im FCN-Aufsichtsrat sitzt, glaubt an seinen Verein: "Das 2:2 in Bukarest war das beste Doping für München - und obendrein auch noch erlaubt."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung