Nach internen Querelen

Doll setzt sich zur Wehr

SID
Dienstag, 16.10.2007 | 15:33 Uhr
Thomas, Doll, Borussia, Dortmund
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Dortmund - Thomas Doll ist in die Offensive gegangen. Der Trainer von Borussia Dortmund hat sich in einem Radio-Interview gegen vereinsinterne Kritik an seiner Mannschaft und ihm gewehrt. 

"Darauf haben wir doch alle keine Lust. Das haben wir nicht nötig. Wenn das aus den eigenen Reihen kommt, muss man sich seine Gedanken machen", sagte Doll dem lokalen Dortmunder Hörfunksender "Radio 91.2".

In den vergangen Tagen hatte die Dortmunder Lokalpresse über einen angeblichen lautstarken Streit zwischen Doll und Sportmanager Michael Zorc berichtet. Doll hatte sich zudem über die Kritik von BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke nach der 0:3-Niederlage gegen den Hamburger SV am 25. September irritiert gezeigt.

"Die Unruhe muss aufhören"

Watzke hatte gesagt, dass ihn das alles "ankotzt". Doll hatte sich daraufhin mit dem BVB-Geschäftsführer in einem mehrstündigen Gespräch ausgesprochen. Dennoch wurde Doll für seinen vermeintlich zu "kumpelhaften" Umgang mit den Profis kritisiert.

"Das ist keine gute Außendarstellung für den Verein. Das kann ich nicht akzeptieren", sagte Doll, der zudem über Indiskretionen erzürnt ist. "Es ärgert mich, dass immer neue Felder aufgemacht werden und Sachen rausgegeben werden. Ich habe kein Verständnis dafür, dass es im Umfeld Leute gibt, die Unruhe hereintragen."

Der Tabellen-Elfte Dortmund hatte vor elf Tagen mit dem 2:1-Sieg gegen den Reviernachbarn VfL Bochum eine Serie von zuvor drei Niederlagen beendet. Dolls Vertrag läuft am Saisonende aus.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung