Duisburg - Bremen 1:3

Schwere Beine zum Wiedersehen

SID
Samstag, 06.10.2007 | 17:26 Uhr
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Duisburg - Nach dem drohenden Aus in der Champions League steuert der SV Werder Bremen in der Bundesliga weiterhin auf Erfolgskurs. Der viermalige deutsche Meister gewann beim Aufsteiger MSV Duisburg mit 3:1 (1:1). 

Die Revier-Elf hingegen bleibt nach der fünften Niederlage in Serie im Tabellenkeller. Vor 31.005 Zuschauern in der MSV-Arena erzielten Daniel Jensen (7.), Boubacar Sanogo (56.) und Leon Andreasen (86.) die Treffer für die Gäste.

Ailton traf bei seinem ersten Einsatz von Beginn an zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Es war sein erster Bundesligatreffer nach 538 Tagen. Die MSV-Profis Pablo Caceres (Gelb-Rote/55.) und Blagoy Georgiew (75./Rot) wurden des Feldes verwiesen.

Werder mit Frings, Borowski und Fritz

Die Bremer, bei denen Torsten Frings, Tim Borowski und Clemens Fritz auch ihr Startelf-Comeback in der Bundesliga feierten, waren von Beginn an bemüht, die Champions-League-Pleite gegen Piräus vergessen zu machen. Verzichten musste die Gäste allerdings auf den am Fuß verletzten Hugo Almeida und Tim Wiese, für den Christian Vander erstmals seit zweieinhalb Jahren wieder von Beginn an im Tor stand.

Dennoch erwischte Werder einen Start nach Maß und kam nach sieben Minuten durch Jensen zum Führungstreffer. Der Däne verwandelte einen Pass von Petri Pasanen. Zwei Minuten später scheiterte Per Mertesacker per Kopf nach Freistoß von Diego knapp.

Ailton trifft gegen Ex-Kollegen

Aufsteiger Duisburg hatte nach dem großen Verletzungspech der vergangenen Wochen wieder alle Stammspieler an Bord, musste aber frühzeitig auf den erneut angeschlagenen Iulian Filipescu verzichten. Der erstmals für die Anfangsformation nominierte Ailton war zwölf Minuten nicht zu sehen, ehe er sein spektakuläres Torjäger-Comeback feierte.

Der Mittelstürmer nutzte die Vorarbeit von Christian Tiffert, der den Ball im Fallen mit dem Arm weiterleitete, zum viel umjubelten Ausgleich (15.). Noch vor der Pause vergab der Brasilianer, der 2004 im Werder-Trikot mit 28 Treffern Bundesliga- Torschützenkönig wurde, eine große Chance und scheiterte an Vander.

Zwei Platzverweise gegen Duisburg

Bis dahin hatten die Gäste die besseren Torgelegenheiten. Zwei Mal Frings aus der Distanz (18./24.) sowie Naldo mit einem Freistoß (38.) scheiterten nur knapp. Erst nach der Gelb-Roten Karte gegen Caceres wurde der Weg für die Bremer Stürmer frei.

Nur eine Minute nach dem Feldverweis gelang Sanogo auf Pass von Mertesacker das 2:1, und kurz vor dem Ende traf Andreasen noch zum 3:1. In Überzahl konnten die Gäste den Sieg ungefährdet über die Zeit retten. In der Schlussphase sah Georgiew noch die Rote Karte wegen Meckerns.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung