Wolfsburg vs. Bremen 1:1

Werder-Notelf spielt Unentschieden

Von dpa
Dienstag, 25.09.2007 | 22:36 Uhr
Diego, Werder Bremen, Wolfsburg
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
Bundesliga
FC Bayern München -
Bayer 04 Leverkusen (Highlights)
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Bundesliga
Hamburger SV -
FC Augsburg (Highlights)
Bundesliga
TSG Hoffenheim -
SV Werder Bremen (Highlights)
Serie A
Juventus -
Cagliari
Bundesliga
1. FSV Mainz 05 -
Hannover 96 (Highlights)
Bundesliga
VfL Wolfsburg -
Borussia Dortmund (Highlights)
Bundesliga
Hertha BSC -
VfB Stuttgart (Highlights)
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Bundesliga
6 um 6 (1. Spieltag)
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Bundesliga
FC Schalke 04 -
RB Leipzig (Highlights)
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Bundesliga
SC Freiburg – Eintracht Frankfurt (Highlights)
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Bundesliga
Borussia M’gladbach -
1. FC Köln (Highlights)
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Bundesliga
Bayer 04 Leverkusen -
TSG Hoffenheim
Bundesliga
Eintracht Frankfurt -
VfL Wolfsburg
Bundesliga
FC Augsburg -
Borussia M’gladbach
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Wolfsburg - Trainer Felix Magath wartet beim VfL Wolfsburg weiter auf den ersten Heimsieg. Gegen die Notbesetzung von Werder Bremen reichte es für die "Wölfe" am 7. Spieltag der Bundesliga nur zu einem 1:1 (0:0).

Vor 25.533 Zuschauern brachte Diego die Gäste in Führung (48. Minute), Josué rettete den Gastgebern zumindest einen Punkt (66.).

Für die Wolfsburger war es im vierten Heimspiel unter Magath das zweite Remis bei zwei Niederlagen. Damit bleibt der VfL in der unteren Tabellenhälfte, Werder verpasste den Sprung in die Europapokal-Ränge.

Werder ohne elf Verletzte

Die Gäste mussten beim VfL auf elf verletzte Akteure verzichten und vor allem im Mittelfeld improvisieren.

Nach den Nationalspielern Torsten Frings und Tim Borowski sowie Millionen-Einkauf Carlos Alberto meldete sich zu Wochenbeginn auch Kapitän Frank Baumann mit einer Knieverletzung ab. So kam der Österreicher Martin Harnik auf der ungewohnten rechten Außenbahn zu seinem Debüt in der Werder-Startelf, enttäuschte jedoch und wurde zur Pause gegen den grippegeschwächten Peter Niemeyer ausgetauscht.

Krzynowek trifft Pfosten

Das erste Achtungszeichen setzten die Hausherren, als Jacek Krzynowek per Direktabnahme von der Strafraumgrenze den Außenpfosten traf (5.).

Auch danach blieben die "Wölfe" tonangebend. Der unermüdliche Neuzugang Grafite, der den zuletzt in Cottbus erfolgreich Edin Dzeko als einzige Spitze ersetzte, beschäftigte die Bremer Abwehr immer wieder.

Die Gäste verließen sich vor allem auf Regisseur Diego, der allerdings gegen Landsmann Josue einen schweren Stand hatte. Ganz ausschalten konnte der VfL den Brasilianer jedoch nicht: In der 10. Minute parierte Schlussmann Simon Jentzsch einen Flachschuss des plötzlich freistehenden Diego.

Immer wieder Diego

Sieben Minute vor der Pause bediente der Mittelfeld-Star präzise den freien Harnik, doch der 20-Jährige vergab aus Nahdistanz per Kopf kläglich.
Kurz nach der Pause schlug Diego dann zu: Nach Vorarbeit von Niemeyer ließ die gesamte Wolfsburger Defensive den 22-Jährigen gewähren, Diegos Schuss konnte Jentzsch nur abklatschen, den Abpraller schob der Brasilianer mühelos zur Führung ein.

Danach hatten die Bremer ihre stärkste Phase, konnten den Vorsprung aber nicht weiter ausbauen. Die Strafe folgte in der 66. Minute: Der eingewechselte Dzeko bediente Diego-Bewacher Josue, der sicher vollstreckte.

Marcelinho enttäuscht

In der zerfahrenen Schlussphase mühten sich beide Teams vergeblich um den Siegtreffer.

Während Diego entkräftet das Feld verließ, tauchte der erschreckend schwache Marcelinho auf Wolfsburger Seite völlig ab und konnte seinem Team nicht das erhoffte Erfolgserlebnis im eigenen Stadion bescheren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung