Berlin vs. Rostock 1:3

Rostock beendet Herthas Serie

Von dpa
Dienstag, 25.09.2007 | 21:10 Uhr
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Premier League
Live
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Live
Benfica -
Belenenses
Primera División
Live
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Berlin - Mit dem ersten Sieg der Vereinsgeschichte im Berliner Olympiastadion hat der FC Hansa Rostock den erneuten Sprung von Hertha BSC an die Tabellenspitze verhindert.

Christian Rahn (41. Minute), Sebastian Hähnge (54.) und der Franzose Regis Dorn (74.) mit einem Supertor sorgten für das überraschend deutliche 3:1 (1:1) bei den Berlinern, die zuvor drei Spiele in Serie gewonnen hatten.

Auch das Blitztor von Marko Pantelic (2.) konnte die erste Heimniederlage der Mannschaft von Trainer Lucien Favre nicht verhindern.

Blitzstart dank Pantelic

Dabei deutete in der Startphase überhaupt nichts auf den am Ende hoch verdienten ersten Auswärtssieg der Mannschaft von Trainer Frank Pagelsdorf hin.

Schon nach 90 Sekunden sprangen die Hertha-Fans unter den 48.670 Zuschauern im Olympiastadion auf: Nach einer präzisen Flanke von Lucio konnte Pantelic völlig unbedrängt aus zehn Metern per Kopf verwandeln - Saisontreffer Nummer fünf für den Serben.

Der frühe Rückstand verschuldeten die Rostocker Manndecker Orestes und Marc Stein, von denen weit und breit nichts zu sehen war.

Hansa mit Köpfchen

Doch die Ostseestädter verloren trotz der kalten Dusche nicht den Mut.

Im Gegenteil: Hansa legte den Offensivgang ein - und wurde noch vor der Pause erstmals belohnt: Rahn markierte nach Flanke von Enrico Kern per Kopf den Ausgleich.

Ebenfalls mit einem Kopfstoß markierte Hähnge die Gästeführung. Herthas Nationalverteidiger Arne Friedrich verlor bei beiden Treffern das Kopfballduell.

Tolles Solo von Dorn

Unter dem Jubel der 8000 mitgereisten Hansa-Fans sicherte Dorn die drei Punkte mit einem sehenswerten Strafraum-Solo ab.
Pagelsdorf hatte zu Recht jener Startelf vertraut, die schon vor drei Tagen beim 2:0 gegen Duisburg überzeugte. Favre schickte - entgegen seiner Ankündigung - sogar zum vierten Mal hintereinander die gleiche Anfangsformation auf den Rasen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung