Fussball

Meira gesteht Fehler ein

Von dpa
meira, stuttgart
© Getty

Stuttgart - Nach dem kapitalen Fehlstart des VfB Stuttgart hat sich Kapitän Fernando Meira selbstkritisch zu Wort gemeldet, aber auch mehr Engagement seiner Mitspieler eingefordert.

"Wir Führungsspieler müssen Vorbilder sein. Vor allem ich als Kapitän. Aber so langsam müssen auch die anderen Verantwortung übernehmen. Wir haben schließlich viele Nationalspieler", sagte der portugiesische Nationalspieler der "Stuttgarter Nachrichten".

"Mit meiner Leistung bin ich natürlich nicht zufrieden. Ich weiß, dass uns meine Fehler viel gekostet haben. Das will ich schnell korrigieren, damit wir wieder stabiler werden", ergänzte Meira, der seit Saisonbeginn nach seiner Form sucht und zuletzt mit Fehlern entscheidend zu Niederlagen beigetragen hat.

Veh steht zu seiner Mannschaft 

Im Heimspiel gegen den VfL Bochum zähle "nur eines: Gewinnen, egal wie." Die Mannschaft dürfe jetzt nicht mehr nach Alibis suchen, betonte Meira, stellte aber auch fest: "Es hat keinen Sinn, sich jetzt öffentlich Vorwürfe zu machen."

Auch Trainer Armin Veh vermeidet öffentliche Kritik an seinem Team. "Ich stehe nach wie vor zu meiner Mannschaft", sagte der 46-Jährige. "Wir haben uns selbst in diese Situation gebracht. Jetzt müssen wir einfach Ergebnisse machen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung