Vorschau

Kahns emotionale Reise in die Vergangenheit

Von dpa
Samstag, 22.09.2007 | 20:07 Uhr
Kahn, Bayern München, Torhüter
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

München - Nach zwei Unentschieden hintereinander will Rekordmeister FC Bayern München beim Karlsruher SC unbedingt wieder einen Sieg.

"Wenn wir Meister werden wollen, müssen wir diese Spiele gewinnen", forderte Kapitän Oliver Kahn, für den ein besonderes Bundesliga-Spiel ansteht. "Es ist noch einmal schön, da zu spielen, wo meine Karriere begonnen hat."

Der heute 38-Jährige hatte am 27. November 1987 beim 0:4 in Köln im Tor des KSC sein Bundesliga-Debüt gegeben. "Ich muss aufpassen, dass ich vor lauter Heimatgefühl nicht die Konzentration auf das Wesentliche verliere", betonte Kahn, der drei Punkte ebenso wie sein Trainer Ottmar Hitzfeld erwartet.

Ein Dreier für Kahn

"Für Oliver Kahn ist es eine emotionale Geschichte, nach Karlsruhe zu gehen und dort nochmals zu spielen. Ich wünsche ihm, dass er als Sieger vom Platz geht, damit sich die Reise für ihn gelohnt hat", sagte Hitzfeld, für den Spiele wie gegen Aufsteiger Karlsruhe große Bedeutung haben.

"Ich glaube nicht, dass derjenige Meister wird, der die Spitzenspiele gewinnt, sondern derjenige wird der deutscher Meister, der gegen die Aufsteiger und Mannschaften aus dem Mittelfeld gewinnt. Da haben wir letztes Jahr zu viele Punkte liegen gelassen."

Zuletzt blieben auch in der Liga ein paar Punkte liegen. Beim Hamburger SV und gegen Schalke 04 gab es jeweils nur ein 1:1.

Traumduo soll es richten

Hitzfeld will in Baden wieder auf seinen Parade-Angriff Luca Toni/Miroslav Klose setzen.

Toni dürfte trotz der Belastung im UEFA-Cup fit sein, Klose mischt nach seiner Sperre im Europapokal in der Liga wieder mit.

Gelassenheit in Karlsruhe

Eine ganz normale Trainingswoche habe man hinter sich gebracht, betonte KSC-Coach Edmund Becker, wenngleich "ein Spiel gegen die Bayern natürlich etwas Besonderes für uns ist".

Definitiv verzichten muss der Coach auf Godfried Aduobe, der muskuläre Probleme hat.

Die Badener gehen optimistisch in die Partie gegen den deutschen Rekordmeister mit dem gebürtigen Karlsruher Kahn, der für den KSC als junger Profi 128 Bundesliga-Spiele und zehn UEFA-Cup-Partien bestritt. "Unser Ziel ist es, einen Zähler hier zu behalten, am besten sogar drei", sagte Becker.

Kein Kettenhund für Ribery

Mit einem Sieg könnte sein Team, in das auf der rechten Seite der von den Bayern ausgeliehene Andreas Görlitz verteidigt, in der Tabelle sogar an Bayern vorbeiziehen.

Für Bayerns Star Franck Ribéry soll es im mit 30.702 Zuschauern ausverkauften Wildparkstadion keinen Sonderbewacher geben.

"Wir haben auch in der Vergangenheit als Kollektiv immer gut gegen individuell starke Spieler ausgesehen", sagte Becker.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung