Hintergrund

Neue Vorwürfe gegen Carlos Alberto

Von dpa
Freitag, 14.09.2007 | 19:21 Uhr
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Rio de Janeiro - Neuzugang Carlos Alberto von Bundesligist Werder Bremen gerät in einer Affäre um Geldwäsche und illegale Zahlungen in seiner Heimat Brasilien zunehmend in Bedrängnis. Brasilianische Medien veröffentlichten belastende Abhöraufnahmen der Polizei. 

Darin droht eine Ex-Freundin dem Fußballer mit Konsequenzen. "Erinnerst Du Dich an den Beleg für die Hälfte Deines Gehalts, die Du in der Schweiz kassiert hast? Ich habe diesen Beleg. Das ist Steuerhinterziehung. Du wirst verhaftet, das bedeutet Gefängnis", sagt die Frau zu dem Mittelfeldspieler im Gespräch, das unter anderem von der Zeitung "O Globo" und dem Rundfunksender CBN enthüllt wurde.

Carlos Alberto soll nach den Ermittlungen der brasilianischen Bundespolizei als Profi des SC Corinthians Sao Paulo in den Jahren 2005 und 2006 Teile seines Gehalts "schwarz" auf Konten im Ausland bekommen haben. Das gab unter anderem der jüngst zwangsbeurlaubte Corinthians-Präsident Alberto Dualib in einer Anhörung zu.

Auch ManU-Star Tevez beschuldigt

Carlos Alberto bestreitet die Vorwürfe. Neben dem Brasilianer gehören unter anderem auch die argentinischen Nationalspieler Carlos Tevez und Javier Mascherano, sowie die brasilianischen Nationalspieler Nilmar, Gustavo Nery und Ricardinho zu den Verdächtigen in dem Skandal.

"Ich habe keine Angst, ich bin mir sicher, dass ich nichts Illegales gemacht habe", ließ Carlos Alberto mitteilen. Allerdings veröffentlichte "O Globo" auch Aufnahmen eines Telefongesprächs des Wahl-Bremers mit seinem Anwalt, bei dem auch die Drohungen der Ex-Freundin erörtert werden.

Dabei spricht der Anwalt sogar von zwei Konten im Ausland. "Sie wusste davon? Welches Konto kennt sie? Von einem Konto kann sie womöglich wissen, vom anderen aber nicht", sagt der Mann.

Monatelange Ermittlungen

Die Justiz in Brasilien ermittelt seit Monaten wegen Geldwäsche und Bandenbildung gegen brasilianische Funktionäre und die internationale Investmentgruppe MSI.

Die MSI war 2004 bei Corinthians eingestiegen und erwarb neben Tevez, Mascherano und Carlos Alberto zahlreiche andere bekannte Spieler.

Laut Staatsanwaltschaft gibt es genügend Beweise dafür, dass die Partnerschaft zwischen Corinthians und MSI zur Geldwäsche missbraucht worden sei. Der Fall soll auch von einer Untersuchungskommission im Parlament erörtert werden.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung