Spielbericht

VfB beißt sich in die Saison

Von dpa
Samstag, 15.09.2007 | 17:18 Uhr
Cottbus-Akteur Ervin Skela (r.) bestritt bislang 56 Länderspiele für Albanien
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Stuttgart - Dem VfB Stuttgart ist die Generalprobe für den Champions-League-Auftakt gegen Glasgow Rangers geglückt. Dank eines energischen Endspurts bezwangen die Schwaben nach langen Anlaufschwierigkeiten Energie Cottbus noch mit 3:0 (0:0).

Damit vermieden sie einen weiteren Rückschlag in der Bundesliga.

Cacau erzielte bei seinem Comeback nach fünf Wochen Verletzungspause mit einem platzierten Kopfball die wichtige Führung (53. Minute). Sein Landsmann Ewerthon sorgte kurz nach seiner Einwechslung für die Vorentscheidung (78.). Der nach seiner fiebrigen Erkältung eine Stunde lang geschonte Torjäger Mario Gomez machte mit dem dritten Treffer (82.) alles klar.

In Stuttgart kehrt Ruhe ein

Damit herrscht beim deutschen Meister vier Tage vor der Partie in Glasgow erst einmal Ruhe.

Die Schwaben fanden bei der Neuauflage des zurückliegenden Saisonfinales vor 41.000 Zuschauern im Daimler-Stadion lange kein geeignetes Mittel gegen den klug und geschickt verteidigenden Tabellen-Vorletzten.

Hitzlsperger und Bastürk verletzt

Beim VfB fiel kurzfristig Nationalspieler Thomas Hitzlsperger aus. Der Mittelfeldmann hatte sich nach dem Länderspiel gegen Rumänien eine Entzündung am großen Zeh zugezogen.

Neuzugang Yildiray Bastürk reichte es wegen einer Wadenverletzung nicht zum Bundesliga-Debüt für die Schwaben.

Die Stuttgarter taten sich gegen die gut gestaffelten Gäste sehr schwer und erleichterten den Cottbuser Defensivkünstlern durch viele leichtsinnige Abspielfehler die Arbeit.

Starker Piplica

Zudem verhinderte Tomislav Piplica mehrmals einen Rückstand. Seine größte Tat vollbrachte der oft gescholtene Torhüter in der 32. Minute, als er einen gefährlichen Schuss aus der Drehung von Cacau reaktionsschnell zur Ecke abwehrte. Zuvor hatte Piplica gegen Roberto Hilbert (16.) und Cacau (21.) gut geklärt.

Francis Kioyo scheiterte bei der einzigen Gäste-Chance allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position an VfB-Schlussmann Raphael Schäfer (28.).

Rost vergibt Ausgleichschance

Cacau erlöste dann acht Minuten nach Wiederanpfiff den VfB bei seinem zweiten Saisoneinsatz mit dem ersten Treffer nach glänzender Flanke von Sami Khedira, der im Mai den 2:1-Siegtreffer gegen Cottbus erzielt hatte.

Wie erwartet lockerten die Lausitzer nun die Defensive, ohne dass Stuttgart die größeren Freiräume hätte nutzen können. Im Gegenteil: Beinahe wäre Energie-Kapitän Timo Rost aus Nahdistanz der überraschende Ausgleich geglückt, aber Schäfer rettete glänzend (70.).

Die Joker Ewerthon und Gomez sorgten dann für den standesgemäßen zweiten Heimsieg dieser Runde.

 

Alle Daten und Fakten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung