Fussball

EM-Qualifikation: Andrej Kramaric bewahrt Kroatien vor Blamage

Von SPOX
Andrej Kramaric hat die kroatische Nationalmannschaft vor einer Blamage gegen Aserbaidschan bewahrt.

Vizeweltmeister Kroatien hat dank Andrej Kramaric einen Fehlstart in die EM-Qualifikation vermieden. Die Mannschaft von Trainer Zlatko Dalic besiegte am ersten Spieltag der Gruppe E Außenseiter Aserbaidschan mit viel Mühe 2:1 (1:1). Den Siegtreffer erzielte der Hoffenheimer Bundesligaprofi Kramaric in der 79. Minute. Im zweiten Spiel dieser Gruppe setzte sich die Slowakei gegen Ungarn 2:0 (1:0) durch.

Die Kroaten um Weltfußballer Luka Modric, bei denen auch Josip Brekalo vom VfL Wolfsburg in der Startformation stand, wurden in der 19. Minute eiskalt erwischt. Ramil Scheidajew brachte den 108. der Weltrangliste mit einem Traumtor aus der Distanz in Führung.

Borna Barisic (44.) gelang kurz vor der Pause der Ausgleich für den Weltranglisten-Vierten, der sich gegen das ehemalige Team von Berti Vogts aber bis zum Ende schwer tat. Kramaric erlöste dann in der Schlussphase den haushohen Favoriten.

Bei Aserbaidschan spielte Dimitrij Nazarov von Zweitligist Erzgebirge Aue bis zur 58. Minute, Rufat Dadaschow vom Drittligisten Preußen Münster saß auf der Bank.

Für die Slowakei gelangen Ondrej Duda von Bundesligist Hertha BSC in der 42. Minute sowie Albert Rusnak (85.) die Treffer gegen Ungarn. Die Kroaten spielen am Sonntag in Ungarn, die Slowakei in der Fünfergruppe zeitgleich in Wales, das am Donnerstag spielfrei hatte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung