Fussball

Pfundskerl Reiner Calmund feiert 70. Geburtstag mit XXL-Fete

SID
Reiner Calmund wird 70 Jahre alt.
© getty

Angesprochen auf den größten Wunsch zu seinem 70. Geburtstag wird Reiner Calmund sentimental. "Ein Anruf aus dem Himmel von meiner lieben Mutter, am besten mit Bildtelefon. Dann könnte sie mich, meine Familie und ihre Enkel sehen, und wir könnten ihr sagen, wie gut es uns geht", sagte das ehemalige Bundesliga-Schwergewicht, das am Freitag seinen 70. Geburtstag feiert.

Aus diesem Anlass steigt im Phantasialand in seiner Geburtsstadt Brühl eine XXL-Fete mit rund 250 Gästen, darunter neben viel Fußball-Prominenz auch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, mit dem sich Calli regelmäßig austauscht. In seinen runden Geburtstag feiert er zuvor in seiner Wahlheimat Saarlouis in der Dillinger Hütte im kleineren Kreis rein. Seit Sommer 2012 lebt Calmund mit seiner Ehefrau Sylvia und seiner Adoptivtochter Nisha ("Mein Sonnenschein") im Saarland.

"Dort habe ich meine Work-Life-Balance gefunden", sagte der langjährige Macher von Bayer Leverkusen lachend im SID-Interview. Als Bundesliga-Manager sei ihm das selten gelungen, obwohl ihm die Familie das Wichtigste auf der Welt sei. "Als Vater war ich sicher nicht perfekt", gibt er unumwunden zu. Calmund ist bereits zum dritten Mal verheiratet. Neben seiner Prinzessin Nisha, die er gemeinsam mit seiner Frau 2012 aus Thailand adoptierte, hat er fünf Kinder und vier Enkelkinder aus seinen ersten beiden Ehen.

Gesundheit für sich und seine Familie wünsche er sich für die Zukunft, sagt Calmund, der nach seiner erfolgreichen Manager-Karriere bei Bayer als Werbe-Ikone, TV-Experte, Zeitungs-Kolumnist, Buchautor und Juror in Kochshows allgegenwärtig ist. Im Gegensatz zu damals aber nur noch rund 150 Tage im Jahr: "Die restlichen 200 Tage gehören der Familie."

Reiner Calmund rund 30 Jahre bei Bayer Leverkusen

Das war früher anders. Nachdem Calmund seine aktive Fußball-Karriere auf Grund eines Sportunfalls beenden musste, versuchte er sich bei Frechen 20 als Jugendtrainer. Es folgten Engagements bei Franken Lövenich, BC Efferen und dem Verbandsligisten SC Brühl. Im Jahr 1976 zog es den gebürtigen Rheinländer nach dem Studium der Betriebswirtschaft schließlich zu Bayer Leverkusen.

Für Bayer 04 war Calmund rund 30 Jahre aktiv, zunächst als Jugendleiter und Stadionsprecher, bis 1988 war er außerdem Vorstandsmitglied. Anschließend übernahm Calmund den Posten des Managers der Profifußballabteilung und wurde 1999 schließlich Geschäftsführer der Bayer Fußball-GmbH, ehe er den Werksklub 2004 verließ.

Die größten Erfolge der Leverkusener während Calmunds Engagement waren der Gewinn des UEFA-Cups 1988 und des DFB-Pokals 1993 sowie die Teilnahme am Champions-League-Finale 2002 gegen Real Madrid. Zu seinen Verdiensten um den Verein gehören die Verpflichtungen von Bernd Schuster, Ulf Kirsten, Michael Ballack und Rudi Völler.

Don Calli, dem Vox am 4. Dezember eine zweistündige Dokumentation mit dem Titel "Durch dick und dünn - Reiner Calmund wird 70!" widmet, wird sich aber auch mit 70 nicht zur Ruhe setzen. "Rosen züchten, Hecke schneiden und im Liegestuhl meine Zeit verbringen, das ist nicht mein Ding", sagt der Selfmademan, dessen zweite große Leidenschaft neben der Familie "ein gute Essen" bleibt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung